Earth – Datura’s Crimson Veils (2019; Full Upon Her Burning Lips)

Meteo Swiss, die es aktuell nicht mal schaffen, das Wetter korrekt einen halben Tag im Voraus anzukünden, meinen doch tatsächlich, es solle nächste Woche 35 + Grad werden. Am Ende des Artikels wird dann aber auch auf die derzeit unsichere Wetterlage hingewiesen und somit kann man also, je nach Interpretation, wohl auch mit etwas Regen oder gar Schnee rechnen.  Egal, sollte es wirklich 35 und mehr Grad werden bin ich mit dem neusten Output der legendären Drone-Doomer Earth bestens gerüstet. Die Soundscapes darauf klingen nämlich schwer nach staubigen Outlaw-Amerika, also da wo sich abgebrochene Zäune, Kakteen und einsame rote Schluchten noch gemeinsam gute Nacht wünschen und der Hörer irgendwo im kühlenden Schatten sich mit ein paar harten Drinks das Leben verschönert. Ich jedenfalls bin aktuell schwer begeistert davon. Tipp. 

 

Advertisements

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Sleater Kinney – The Future is Here (2019; The Center Won’t Hold)

The Future is here, ein weiterer Song zum kommenden Sleater-Kinney Album, wäre auch ein prächtiger Slogan für den heutigen Frauenstreiktag. Eigentlich tragisch, dass in einem “modernen” Land wie der Schweiz, die Frauen immer noch weniger Geld, weniger Zeit und weniger Anerkennung für die Arbeit, die sie leisten erhalten. Dabei erledigen Frauen immer noch zwei Drittel der unbezahlten Arbeit wie Haushalt, Betreuung und Erziehung der Kinder und reduzieren daher die Erwerbsarbeit. Teilzeitarbeit heisst häufig unfreiwillige Flexibilität, prekäre Arbeitsbedingungen, niedrige Löhne, schlechtere Laufbahnchancen und reduzierte Ansprüche bei den Sozialversicherungen und Renten. Profiteur schlussendlich der Staat, der dadurch Milliarden einspart. Aber wem erzähl ich das. Die Michlbüechli-Rechnung ist einfach,  ohne Frauen keine Zukunft.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Politik, Song des Tages

Alela Diane – The Pirate’s Gospel (2008; Pirate’s Gospel)

Ich mags aktuell ja sehr folkig. Big Thief, Black Sea Dahu und, schon etwas älter, sozusagen ein Klassiker der Neuzeit, Alela Diane’s The Pirate Gospel. Hat, nebst dem Regenwetter natürlich auch einen Grund, warum ich dieses kleine Juwel aus dem Regal befreit habe. Alela spielt nämlich kommenden Freitag im kleinen aber sehr feinen Bogen F. Ob der heutige Song des Tages dort dann auch im Repertoire sein wird? Ich werde mit grosser Wahrscheinlichkeit mit dem einen oder anderen Weizen an der Bar anzutreffen sein, denn Tickets gibts aktuell ja noch zu hauf.

1 Comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Black Sea Dahu – Take Stock Of What I Have (2018; White Creatures)

zIMG_1026.jpg

Es ist kurz nach 12. Die Sonne brennt schon wieder unerbittlich vom Himmel, man könnte meinen wir befunden uns bereits im höchsten Hochsommer. Entsprechend lechzt mein Körper nach dem ersten kühlenden Bier. Doch ein halbschlaues Sprichwort warnt bekanntlich vor dem Bier vor vier. Wobei; irgendwo ist es ja immer 4 Uhr. Egal. Sitze ich halt, während die Kinder dem Schlaf der Gerechten nachgehen, ein wenig im schattigen Teil des Balkons, höre Musik von Black Sea Dahu und lass den Blick ein wenig in die Ferne schweifen. Alpenblick ist zwar heute nicht angesagt, doch das Leben ist für einmal auch so ganz in Ordnung.  Nicht ganz unschuldig, die wunderbare Platte der ebenerwähnten Black Sea Dahu, ihres Zeichens Switzerlands hottest shit im Moment. Wer auf aus der Zeit gefallene Folkmusik der etwas ruhigeren Sorte steht ist hier an der richtigen Adresse. Einfach nur wunderbar.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

#Walter Iselin

Grosse Vorfreude. In wenigen Stunden steigt das Barrage-Hinspei (Neudeutsch Relegation) zwischen den beiden Traditionsvereinen Xamax Neuenburg und Aarau. Schon ein kleines Wunder, dass der FC Aarau da mal wieder vollbracht hat. 6 Niederlagen zu Beginn der Saison. Nach 11 Runden gerade mal 4 mickrige Punkte auf dem Konto. Die Trainer raus-Rufe schallten einstimmig durch das Land, der Abstieg aus dem Profifussball drohte. Doch im 12 Spiel schaffte man irgendwie mit Ach und Krach den Turanround mit einem Tor in der 95 Minute und dem daraus resultierenden Sieg. In den restlichen 24 Partien hat man dann gerade noch einmal verloren und kämpfte sich so noch s.e.n.s.a.t.i.o.n.e.l.l. auf Rang 2 in der zweithöchsten Liga. Grande FC Aarau!  Zur Einstimmung auf einen hoffentlich gelungenen Fussballabend hab ich mir dann heute sicherlich 100x das Traumtor von Aarau Legende Walter Iselin im Cupfinal 1985 angeschaut. Was für eine Kiste! Gegner: Xamax Neuenburg. Trainer übrigens bei den Aarauern damals ein gewisser Othmar H.  Also Jungs, machte es noch einmal!

Leave a comment

Filed under Fussball, Musik

Khruangbin – Cómo Me Quieres (2018; Con Todo El Mundo)

Con Todo El Mundo, ein Longplayer Jahrgang 2018, der mir am Jahresende des besagten Jahres noch absolut unbekannt war. Aber wie heisst es so schön, besser spät als nie. Khruangbin‘s instrumentale Musik pendelt irgendwo zwischen Surf, Funk und Psychedelic –  der Beipackzettel spricht gar von 60-er Jahre Thai-Funk, davon hab ich aber keine Ahnung.  Jedenfalls ziemlich heisser Stoff und ich kann mir gut vorstellen, dass die Musik sich bei Kokain und Wodka-Redbull in einer schicken Villa auf Ibiza noch besser anhört.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Politik, Song des Tages

Big Thief – Cattails (2019; U.F.O.F.)

Der Wettergott meinte es nochmals gut mit mir. Ich durfte nach meiner Rückkehr aus Schottland, die dort gekaufte Barbour-Wachsjacke – endlich ein Model ohne diesen ziemlich eckligen Cordkragen  – drei Tage lange ausgiebig testen. Grundsätzlich hat sie “dicht” gehalten, was schon mal gut ist. Doch sah sie schon nach dem ersten Gebrauch, wie der ausgebleichte, 60 Jahre alte Teppich meiner Grossmutter aus und somit ging das Produkt gleich wieder mit der Post retour nach England. Bin ja mal gespannt, wie sich die Ersatzlieferung bewähren wird. Bewährt im Dauerregen hat sich aber auf jeden Fall schonmal das neue Album von Big Thief. Konnte sich mir der allseits über den Klee gelobte Vorgänger nie so richtig erschliessen, begeisterte mich U.F.O.F gleich vom ersten Ton an. Gemütlich-verwinkelte Folksongs die aus einer Zeit lange vor dieser zu kommen scheinen und vor ergreifender Schönheit zur so strahlen. Empfehlung!

1 Comment

Filed under Music, Musik, Rentner, die in hellbraunen Übergangsjacken und beigen Gabardinehosen in Kurorten spazierengehen., Song des Tages