#2021 – The Year In My Ear – Platz 5

Low – Hey What

Alles andere als eingängige Kost gibts es auf dem 2021-er Output des Ehepaares Parker/Sparhawk. Lärmige und verzerrtere Gitarrenschlaufen, ambiente Passagen, tiefe Bässe und zuckersüsse Melodien werden auf Hey What zu einer einzigartigen und zerstörerischen Schönheit zusammengebastelt. Manchmal aber auch etwas nervig, da man nicht weiss ob nun das etwas in die Jahre gekommene Hi-Fi System – hat immerhin schon 36 Jahre auf dem Buckel – am Geist aufgeben ist, oder halt doch alles nur so von Low einstudiert ist. Eines ist jedoch sicher, Hey What wird ein Album sein, dass mir in Jahren noch (besser) gefallen wird, da absolut einzigartig und zeitlos. Platz 5 nur deshalb, weil die anderen noch kommenden vier Alben ein paar Rotationsrunden mehr verbucht haben.

4 Comments

Filed under Irgendwas, Lieblingsplatten, Listen, Longplay, Music, Musik, Sub Pop

4 responses to “#2021 – The Year In My Ear – Platz 5

  1. Spitzenscheibe, eine ihrer besten. Viele Grüße, Gerhard

  2. Call Me Appetite

    absolut. und was für eine Entwicklung seit den ersten 3-4 noch klassischen Slow Core Platten.

  3. danke nochmal für die erinnerung and die platte… hab die jetzt auch rauf und runter gehört die letzten tage! super album!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s