Tag Archives: Nils Frahm

#2019 – The Year In My Ear – Plätze 20-16

20. Nils Frahm – All Encores 

nils f.jpg

19. Earth – Full Upon Her Lips

earth.jpg

18. Billie Eilish – When We Are All Asleep Where Do We Go

BEILISh.jpg

17. Better Oblivion Community Center –   Better Oblivion Community Center

bettter oblivion.jpg

16. Niels Frevert – Putzlicht

niels f.jpg

 

 

3 Comments

Filed under Lieblingsplatten, Listen, Music, Musik

Nils Frahm – The Roughest Trade (2019; All Encores)

IMG_0338.jpg

Neulich am Morgen auf dem Weg zur Lohnarbeit.

Leave a comment

Filed under Foto, Music, Musik

Nils Frahm – My Friend The Forest (2018; All Melody)

Man kann an einem winterlichkalten Mittwoch, Ende Februar, nebst arbeiten noch viele andere Dinge machen. Zu den schöneren gehört sicherlich das anständige Ausschlafen, in aller Ruhe Kaffee trinken oder dem Kind neue überlebenswichtige Dinge, wie dem Vater Bier holen, beibringen. Eigentlich könnte ich aber auch nur ein wenig lesen, denn Zeit und Muse für Leben, dem 4. Band aus der Mein Kampf-Reihe von Karl Ole Knausgård sind unverhofft aus der Versenkung aufgetaucht. Doch vermutlich werde ich es mir im Anschluss an diesen Beitrag am heimischen Fenster bequem machen und ein wenig das scheue Schneetreiben draussen beobachten. Der Winter startet ja derzeit nochmals so richtig durch. Beim Schneeflocken zählen darf mich dann die neue Scheibe des Komponisten und Pianisten Nils Frahm begleiten. All Melody heisst das Ding und ist extrem meditativ und relaxt. Vermutlich der bisherige Höhepunkt im umfangreichen Schaffen des Hamburger Künstlers und somit uneingeschränkter Anspieltipp.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Nils Frahm – Them (2015; Victoria OST)

Musik zur Nacht. Dieser Nils Frahm ist schon ein Tausendsassa. Erst vor Kurzem hat er mit alten Freunden unter dem Namen Nonkeen ein wundervolles, elektronisches Album veröffentlicht (mehr dazu dann noch später) und pünktlich zum Pianoday vorgestern haute er den Zeugen Frahms via Website ein paar Outtakes von seiner hervorragenden Solo-Session vor den Latz. Bin schon sehr gespannt was in naher Zukunft da noch so alles herangezüchtet wird. Jetzt aber geniesse ich erstmal den wunderbaren Soundtrack zum genauso wunderbaren Film Victoria vom letzten Jahr. Die Musik funktioniert für einmal mit Bild noch viel besser und ich hoffe für meine deutschen Freunde doch sehr,  dass die GEMA für einmal nichts dagegen hat.

1 Comment

Filed under Film, Filmmusik, Music, Musik, Song des Tages

Nils Frahm – Tristana (2009; Wintermusik)

Die Gegebenheiten für Musik der eher traurigeren Sorte sind an diesem einmal mehr tristen, kalten und vor allem grauen Montag mehr als gegeben. Somit kann ich den Leidtragenden den Konsum dieses Stückes mehr als nur empfehlen. Aber Achtung, zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Das Ding macht nämlich gewaltig süchtig.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Nils Frahm – Familiar (2011; Felt)

So, auspausiert! Der erste Beitrag 2013 präsentiert Musik, die sich auch gut auf meinem winterlichmelancholischen Mixtape gemacht hätte. Nachdenkliche Klavierschwaden die perfekt zu einem tristen Sonntag im Januar passen. Mehr muss man dazu nicht sagen.

7 Comments

Filed under Musik, Song des Tages

#No Hypes No Stars just One Of A Million

Dieses Wochenende startet im kleinen aber schönen Städtchen Baden die zweite Ausgabe des Musikfestivals One Of A Million. Mit viel Herzblut wurde wiederum ein sehr tolles Line-Up zusammengestellt. Los geht es diesen Samstag mit einem Gratiskonzert von Nigel Wright bevor am Abend der Ausnahmepianist Nils Frahm im Royal für winterliche Musik sorgt. Da ist das Hingehen bei den angekündigten Minus-Temperaturen schon fast Pflicht.

Der eigentliche Kern des Festivals bilden dann der Freitag und der Samstag in einer Woche (10/11.2), mit u. a. dem von Call Me Appetite sehr geschätzten Baxter Dury. Diese tollen Wochenendaussichten sollen dann aber niemanden hindern auch während der Woche in Baden beim Festival vorbeizuschauen. Sollten die Temperaturen weiterhin so tief im Keller bleiben, lässt sich das Festival z.B. auch noch mit einem Besuch im städtischen Thermalbad und/oder einem heissen Tee  (oder mehr) bei Frau Meise verbinden.  Für mich als Exil-Badener mehr als ein schöner Grund mal wieder in die alte Heimat zu fahren.

1 Comment

Filed under Irgendwas