Supergrass – Alright (1995; I Should Coco)

Die Fussballweltmeisterschaft in Russland steht bekanntermassen vor der Tür. Während die deutsche Nationalelf sich derzeit tief im Jammertal befindet, wusste gestern die Schweizer Nati in Spanien gegen den Titelanwärter Nummer 1 zumindest resultatmässig zu glänzen. Natürlich rannte man 90 Minuten meist hoffnungslos dem Ball hinterher, trotzdem macht das Gezeigte ein wenig Hoffnung für die kommenden Spiele.  Wobei, man hat ja schon früher mal sensationell gegen die Spanier resultatmässig geglänzt hat, das Turnier dann aber im Anschluss mit den anderen beiden Spielen klassisch schweizerisch versemmelt. Hätte, wäre, würde, für Fussball-Verschwörungstheorien ist es derzeit eh viel zu warm und somit schnallt man sich lieber den wieder angesagten Bucket Hat um, trinkt viel Bier – bei den Temperaturen ist die Flüssigkeitsaufnahme ja besonders wichtig –  und hört, ganz altmodisch und laut, Britpop aus den seligen 90-ern.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Fussball, Music, Musik, Song des Tages

Karantamba – Satay Muso (1984; Ndigal)

Es macht im Moment keinen Spass zu arbeiten. Okay, Arbeit hat mir noch nie wirklich Spass bereitet. Derzeit jedoch besonders wenig. Schuld daran ist vor allem diese scheiss stickige Hitze im Büro Nummer 66, also dem schlecht isolierten Loch gleich unter dem Dach. Schon am Morgen beim Öffnen der Türe erschlägts dich fast. Wie soll ich da auch nur halbwegs fehlerfrei meinen buchhalterischen Aufgaben nachkommen können? Konzentration fast nicht möglich. Da klicke ich, halb im Bürosessel liegend, doch lieber ein wenig im Internet rum und höre mir dann und wann afrikanische Musik aus einer Zeit vor dieser an. Neueste Entdeckung ist ein Re-Release von 1984. Karantamba heisst die Combo aus Gambia und die grooven gewaltig. Ein wahre Freude, am heutigen Tag. Es fehlt zum kurzfristig persönlichen Wohlbefinden einzig noch ein kühles Weizen, welches dann in nicht allzuferner Zeit auf dem Heimweg noch folgen wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Music, Musik, Song des Tages

Pavement – Date With Ikea (1997; Brighten The Corners)

IMG_2575.jpg

Hatte heute mal wieder ein Date mit IKEA. Wie immer dauerte es länger als geplant und endete mit dem klassischen Murks und der letzten Schraube. Bett steht trotzdem.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Music, Musik, Song des Tages

Funkadelic – Hit It And Quit It (1971; Maggot Brain)

4 Stunden Busfahrt bei geschätzten 47 Grad im Flixbus. Es gibt wahrlich angenehmeres mit dem man sich die freie Zeit an Sonntagen vertreiben kann. Zum Glück waren da noch Funkadelic auf meinem Musikabspielgerät hinterlegt und so machte ich letzten Sonntag das, was man so an Sonntagen in überhitzen Flixbusen halt so macht: die letzten Biervorräte killen und ein dazu den Gospelpsychedlicfunkrock von George Clinton und Mannschaft über Ohrstöpsel hören. Prädikat: Weltklasse.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Music, Musik, Song des Tages

Queen – My Baby Does Me (1989; The Miracle)

Freitag, nach der Niederlegung  der Lohnarbeit, herrscht regelrechte Aufbruchstimmung in den hiesigen Längengraden.  Die Teilzeit-Latinos freuen sich auf Party hard, die Nachtwanderer auf die Tour durch das Appenzell und meiner einer schwebt auf der ersten Halbliter-Bier-Euphorie des langen Wochenendes (>Montag frei!) dem verlängerten Weekend entgegen. Noch vor einer halben Stunde prophezeite mir ja ein  dahergelaufener Schamane den Tod voraus, nachdem ich ihm für seine halsbrecherischen Wahrsagungen kein Geld zahlen wollte. Aber: Hab ihn ja auch nie nach einem langen Leben gefragt und entsprechend auch keine Lust, meine hart im Büro abgesessenen Schweizer Fränkli zu verschenken. Anyway. Die Halb-Liter-Bier-Euphorie hält grad schön an, die Musik, die im Hintergrund scheppert macht auch grad mächtig Laune.  Ich muss anfügen, Frau und Kind sind ausgeflogen und ich werde morgen früh das Gleiche tun und den ersten Express-Flixbus nach München entern. München hat sich ja in den letzten Jahren zu meiner liebsten Lieblingsstadt gemausert, besonders im Sommer. Und morgen soll es ja ziemlich sommerlich werden. Das Aufsuchen eines passenden Biergartens somit reine Formsache. Auch sonst schon einiges vor. Unter anderm endlich mal The Pissoir anschauen gehen. Der gute Freddie, übrigens selber grosser München-Liebhaber gewesen, hat sich da ja zu Lebzeiten gerne rumgetrieben. Und weil ich tendenziell gegen Freddies Musik nichts einzuwenden habe, werde ich mir zwecks noch mehr Einstimmung und musikalischer Begleitung zur nächsten Halbliter-Euphorie Queen’s wohl meist unterschätzte Platte, The Miracle aus dem Jahre 89, auflegen.  War damals ja mein Einstieg in die verrückte Welt der Band und wird auch auch fast 30 Jahre später noch immer sehr gerne gehört. Besonders das smoothe My Baby Does Me hats mir in den letzten Wochen und Monaten mal wieder sehr angetan. Ja, in guten Momenten machen die 80-er Queen halt schon ziemlich Spass.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Music, Musik, Song des Tages

Pharoah Sanders – The Creator Has A Master Plan (1969; Karma)

IMG_2486.JPG

Soundtrack zur Nacht.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Foto, Music, Musik, Song des Tages

DJ Koze – Pick Up (2018; Knock Knock)

Zum Glück gibt es im russischen Sommer des Fussballs und all den dazugehörigen, schrecklichen Plastikhymnen immer noch so tolle und schräge Typen wie DJ Koze, die mit ihrer Musik zu begeistern wissen. Zumindest wurde die Messlatte  mit Knock Knock schon mal ziemlich weit oben platziert. Alles rutscht und flutscht aus einem Gus und somit ist und war es gar nicht einfach, den EINEN besten und perfekten Song des Albums hier zu präsentieren. Koze meinte ja selber, dass er keine Rücksicht darauf nehmen will, dass sich die Leute keine 80 Minuten mehr konzentrieren können, er fühle sich auch nicht zuständig, ­Musik für eine ADHS-kranke Zivilisation zu machen. Recht hat er und mit dem fast perfekten Knock Knock hat der gute Mann auch gleich die passende Antwort auf sein Statement abgegeben und den wohl besten 80-Minuten-Song des Sommers hingezaubert. Alles hier wirkt lieblich und vertraut, und doch steckt Knock Knock voller Ideen, die die Hörer überraschen und verwirren. Hörtipp!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Music, Musik, Song des Tages