Junip – Line of Fire (2013; Junip)

Kopenhagen, Take 2. SInd ja erst 8 Tage her, seit dem Kurztrip zur kleinen Meerjungfrau und trotzdem ist man schon wieder komplett gefangen im täglichen Terror.  Würde jetzt doch lieber bei Von Fressen einen überBurger verdrücken und dazu ein paar köstliche dänischen Biere runterleeren. Oder für ein paar wenige Kröten Schiffchen fahren.  Naja ich arbeite (wortwörtlich) dran und begnüge mich in der Zwischenzeit mit anderen kommenden und spassigen Dingen wie mit kurzen Ausflügen (Neudeutsch: Trips) ins Himmelreich und nach Wien oder ans kommende Zürich OpenAir. Das Line Up dieses Jahr etwas gar elektronisch eintönig, aber pro Tag gibt’s dann doch sicher einen Act auf den man sich freut. Zum Beispiel am Samstag auf José Gonzalez’s Junip. Es ist ja Herbst und was gibts passenders als nordischmelancholische Musik dazu. Und ja! dieses Jahr kann’s regnen bis zum geht nicht mehr. Ich bin bereit …. 

 Foto 3 (6) Foto 2 (7) Foto 1 (7)

Leave a comment

Filed under Foto, Music, Musik

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s