Nirvana – Serve The Servants (1993; In Utero)

I’d rather be hated for who I am, than loved for who I am not (Kurt Cobain)

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages

5 Antworten zu “Nirvana – Serve The Servants (1993; In Utero)

  1. filmgeist9

    IN UTERO is the best Nirvana- Album XX

  2. Für mich die Beste ihrer Scheiben, hab ich sogar auf Vinyl.
    Ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung kam das Ende.
    (gut, es gab noch die Unplugged Session bei MTV)

  3. Call Me Appetite

    ich mag eigentlich alle alben. hab sie entsprechend damals auch totgehört.

  4. Die ganz alten Sachen sind gut, das vorletzte Album wurde dann wirklich „totgespielt“ – mir gefällt das Letzte, weil es so ungeschliffen und voller Verzweiflung ist. Man hätte beinah ahnen können, was dann im Frühjahr 94 passieren sollte. Ich habe die Jungs übrigens Ende der 80er in einem kleinen Club gehört, da waren Nirvana in Europa noch völlig unbekannt…

  5. Nirvana ist Legende, aber die Musik lebt weiter. Kurt Cobain war und ist die Seele von Nirvana. Sein unplugged `Where did you sleep last night´ zeigt, wie er wirklich war und ist. Ein guter Mensch mit viel Karisma. Mehr nicht.
    https://4alle.wordpress.com/2016/03/26/kurt-cobain-with-nirvana-unplugged/
    Schön, dass ich hier landen konnte!!!
    LG
    PJP

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s