Schlagwort-Archive: Zürich

Japanese Breakfast – Diving Woman (2017; Soft Sounds From Another Planet)

Mittwoch ist seit geraumer Zeit der neue Montag. Zwar beginnt der Arbeitstag, wie meist jeden Tag, zwischen 5.30 Uhr und 6.00 Uhr, jedoch muss, um bei bei der Teilzeit-Lohnarbeit pünktlich anzukommen, eine etwas strengere Kadenz als Samstag bis und mit Dienstag angeschlagen werden. Da bleibt zwischen aufstehen, Kind im Hort abliefern und gut gelaunt im Büro aufkreuzen nur wenig Zeit für Spässe und ausserordentliche Aktivitäten. Immerhin: Donnerstag und Freitag ist man dann ja schon wieder ein wenig mit dem neuen Rhythmus vertraut. Heute aber der Supergau. Kind hat sich kurz vor dem Hausverlassen vollgekackt. Kann vorkommen. Hat man zeitlich auf dem Radar. Also schnell schnell Kleider und Windeln gewechselt. Kaum aber waren die Hände gewaschen, hat sich die Kleine dann auch gleich noch mit Kotze eingedeckt. Somit das mittlerweile routinierte Spiel nochmals von vorne und trotzdem noch pünktlich den 33-er Bus ins Seefeld erwischt. Vom mehr oder weniger ausgedehnten Frühstück, sprich 3 Tassen Kaffee ex und weg, konnte ich dann während der  gut halbstündigen Busfahrt träumen. Morgen dann hoffentlich wieder alles nach gewohnt strengem Zeitplan und somit wird nun noch in Ruhe das Frühstück nachgeholt. Japanische Machweise und absolut exzellent.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Music, Musik, Song des Tages

Radiohead – Karma Police (1997; OK Computer)

Liebe Freunde der Nacht. Heute war Betriebsfest. Ich bin kein Fan von solchen Anlässen, doch schien es mir vor ein paar Wochen wichtig , mich dafür anzumelden und dahin zu gehen. So nach dem Motto, ist ja erst in ein paar Wochen. Nun, heute war es soweit. Ich durfte sogar mit den netten Menschen, und das ist ehrlich gemeint, aus dem Büro im „Firmenexpress“ dahin fahren um den Anlass erst wieder  6 Stunden und diverse alkoholische Einheiten später, die Party war zwar noch stabil am Laufen, der alten Mann jedoch vernünftig und müde, mit einem zufriendenen Lächeln zu verlassen und mich auf den doch etwas längeren Heimweg von einem Ende der Stadt ans andere zu begeben. Sehr amüsant zu beobachten, die diversen Alkoholleichen, vornehmlich wichtige Herren der Firma, die sich torkelnd vom Festgelände nach Hause aufmachten und dabei noch versuchten, die eine oder andere junge Dame für ein intimes Téte à Téte,  mit extrem billigen Sprüchen, Geiz ist hier definitiv nicht geil, zu überreden. Ich werde die Herren bei akuter Geldnot eventuell mal daran erinnern. Trotzdem, ich hatte den Abend mit den Gspändlis vom Büro sehr genossen, man munkelt sogar, dass der alte Mann kopfnickend auf der Tanzfläche gesehen wurde. Der Heimweg dann, wie erwähnt, etwas mühsam und länger als geplant.  Der iPod hatte zum Glück noch genug Pfupf und so gab ich mir die ultimative Partyausklingmusik, ja generell die ultimative Antipartymusik für den Heimweg. Trotz Zufriedenheit, auch dank den diversen Gin Tonics, passten die Klänge in dem Moment wie die Faust aufs blaue Auge. Selbst das eher aggressive Partyvolk rund um den Escher-Wysss-Platz, welches sich wie so oft, stabil eins auf die Fresse am hauen war,  konnte dem Gefühl nichts abtun und so feierte ich heute  mein persönliches 20 jähriges Jubiläum mit OK Computer von Radiohead . Und hey, es fühlte sich wie beim ersten Mal hören an. Notiz an mich: ich sollte vermehrt Gin Tonics trinken. Trotzdem,  immer noch so eine gute Platte.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Music, Musik, Song des Tages

#Enjoy The Silence

IMG_2695IMG_2708IMG_2698

Depeche Mode im Letzigrund Stadion/Zürich (19.06.2017)

2 Kommentare

Eingeordnet unter Foto, Music, Musik

Depeche Mode – It’s No Good (1997; Ultra)

Im nahgelegenen Letzigrund-Stadion spielen am Sonntag die Synthpop-Legenden Depeche Mode. Ticketpreise wie immer an solchen Anlässen weit im Jenseits des Zumutbaren. Also ganz getreu dem Motto Everything counts in large amounts. Da das Wetter aber fürmal mitspielen sollte und die Setlist der bisherigen Shows einen ganz passablen Eindruck hinterlassen – an den ziemlich schwachen Songs der letzten 3 Alben kommt man halt leider nicht ganz vorbei –  wagte ich dann noch einen Blick auf das Auktionsportal Ricardo und wurde dort schnäppchentechnisch doch prompt noch  fündig. Somit liegen nun nach einer doch etwas längeren Periode der musikalischen Abwesenheit die doch zahlreichen Depeche Mode Scheiben zum Einstimmen und Texte auswendig lernen auf dem Abhörstapel im Wohnzimmer.

Der heutige Song des Tages hat es dann aus ziemlich unerklärlichen Gründen nicht auf die aktuellen Setlists geschafft und bekommt somit seinen verdienten Ruhm exklusiv hier auf diesem Kanal ab. It’s so good.

 

7 Kommentare

Eingeordnet unter Music, Musik, Song des Tages

Saint Etienne – Dive (2017; Home Counties)

FullSizeRender

Heute zur Mittagszeit im kühlen Schatten am Zürcher Bullingerplatz. Kühles Getränk in der rechten Hand und den neuesten Ohrwurm aus dem gewohnt stilsicheren Hause Saint Etienne‘s in den Hirnwindungen.  Der Sommer 2017 ist nun offiziell eingeläutet.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Foto, Music, Musik, Song des Tages

#Elvis

IMG_2441FullSizeRenderFullSizeRenderZüri West im Volkshaus/Zürich (25.05.2017)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foto, Music, Musik, Song des Tages

Michael Jackson – Liberian Girl (1987; Bad)

FullSizefedfRender.jpgWas macht man so, wenn man kein Zuhause hat. Genau! Man sucht sich draussen irgendwo ein schönes Plätzchen und trinkt Bier. So zum Beispiel heute bei der <em>Roten Fabrik</em> in Zürich. Das Wetter, wie aus dem Bilderbuch, das eben erwähnte Getränk angenehm gekühlt, Kind friedlich am Schlafen und der Ausblick eine Wucht. Kann man sich nicht beklagen. Dabei hat sich dann auch heimlich und irgendwie das ziemlich smoothe Liberian Girl von Michael Jackson ins Gehört zurückgewurmt. Ohne Zweifel eine grosse Nummer.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Foto, Music, Musik, Song des Tages