Tag Archives: U2

Bon Jovi – Unbroken (2019)

Bleiben wir noch ein wenig beim “Classic Rock”. Würde War on Drugs oder sonst so ein Name eines super-szenigen veganen Hipstervogels draufstehen, das Teil würde ohne Ende gefeiert werden. So ist es halt “nur” ein brandneuer Song des ergrauten Jon Bon Jovi und seiner Mannschaft. Ein ziemlich guter, wie ich finde. Stilistisch bewegt sich die Band immer mehr in Richtung Heartland Rock, hier noch mit leichtem U2-Einschlag. 2020 soll dann das neue Album Bon Jovi – 2020 folgen und gemäss diversen Berichten wird es nebst eher politischen Songs noch weitere “Hymnen” für die US-Veteranen darauf zu hören geben. Ich bin gespannt. Der Vorabbote, ist wie erwähnt, schon mal richtig spitze.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Bon Jovi – Labor of Love (2016; This House is Not For Sale)

6347eb7bd93dedff7d5bab941f5a84c4.jpg

Ja, das waren noch Zeiten als wir selbstbewusst die zu heiss gewaschenen Jeans knapp unter dem Bauchnabel platziert haben und uns anschliessend mit lässig-coolen Gang zum Testosteron gesteuerten  Aufriss aufmachten. Geschätzte 30 Jahre später, getarnt mit fortgeschrittenem Bierbauch, geht das natürlich nicht mehr so gut und sowieso ist Aufreissen eh nur was für pickelige Teenager. Da verbringt man die knappe Freizeit lieber mit gescheiten Sachen, wie zum Beispiel dem Abspielen des LaLeLu-Schlafliedes in der Endlosschlaufenversion. Da bekanntlich auch Gescheites auf Dauer nerven kann, kam in Form von This House is Not For Sale am heutigen Freitag die Erlösung in die hiesigen Tonträgerabteilungen. Als eingefleischter Fan hatte ich mir das Ding natürlich schon auf illegalem Wege Anfang Woche zum Hören besorgt und konnte somit relativ relaxt dem heutigen Freitag entgegensehen. Auf THISFS gibts wieder massenweise überproduzierten und äusserst eingängigen Hausfrauenrock. Dazu Carpe Diem-Singalongs sowie die obligaten, sehr professionellen Gitarrensolos. Also alles, wofür man Bon Jovi verachtet oder in meinem Falle, liebt. Unruhig wurde ich dann trotzdem noch kurz. Im Internet gelesen, dass die Media Markt Version gar noch einen weiteren Extra-Track im Angebot hat. Also nicht 5 Bonustracks, wie die klassische Limited Edition, sondern gar 6. Anschliessende Recherchen im Internet beruhigten meine Nerven sehr schnell. Track 18 braucht die Welt nun wirklich nicht. Und wer weiss, vielleicht kann man das LaLeLu-Lied bald gegen Labor of Love eintauschen. Abwechslung hat bekanntlich noch nie geschadet.

 

 

Leave a comment

Filed under Musik, Song des Tages

U2 – Staring At The Sun (1997; Pop)

Es vergeht derzeit kaum ein Tag ohne Artikel über die aktuelle, einmal mehr ziemlich schwache U2-Scheibe sowie der dazugehörigen Abneigung gegenüber Weltverbesserer Bono. Nichts neues im unüberschaubaren Tal der Musik-Kritiker also. Naja, nicht ganz. Einen wirklich lesenswerten Artikel findet man in der Online-Ausgabe des Tages Anzeigers,  welchen ich mir mehr aus Langeweile am Arbeitsplatz angetan habe, aber unbedingt empfehlen möchte. Als Appetizer gibts hier schon mal den letzten Abschnitt daraus….

«Ich engagiere mich für benachteiligte Menschen», hat Bono gesagt, «dann komme ich nach Hause und lebe wieder in üppigen Verhältnissen.» Und so halten es auch die meisten der westlichen Musikfans. Sie leben, in kleinerem Massstab, das genau gleiche Leben. Sie stellen ihre Arbeit «dem Meistbietenden zur Verfügung», optimieren ihre Steuer­abzüge, spenden etwas Geld, unterschreiben da und dort eine Petition und wollen doch nur geliebt werden. Sie glauben, sie hassen U2, aber eigentlich hassen sie sich selbst.

Song des Tages, passenderweise, der vermutlich letzte wirklich gute Song der Mannschaft rund um und mit Bono V.

8 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages

U2 – Whos Gonna Ride Your Wild Horses (1991; Achtung Baby)

Missmodernage hat mir letzthin endlich die Absolution erteilt, meinen geliebten Sessel im Wohnzimmer platzieren zu dürfen. Die letzten gut 2.5 Jahre vegetierte  das Ding, meist überladen mit Kleidern, im dunklen Schlafzimmer vor sich hin. Merci vielmals kann man da nur sagen. Dank dieser Umplatzierung kommt nun endlich auch mein übergrosser Super-High-End-Kopfhörer wieder zum Einsatz. Dessen Stilllegung hatte jedoch nichts mit Missmodernage zu tun, sondern lag am Unvermögen meinerseits die Distanz von Sofa zum Sideboard vor dem Kauf auszumessen und entsprechend limitiert war die Nutzung bis anhin (im öffentlichen Verkehr möchte man sich mit so riesen Dingern dann doch nicht präsentieren).  Nun gut, auch das ist nun auch Vergangenheit und gestern Abend gönnte ich mir nebst einem leckeren Feierabendbier  U2‘s Achtung Baby (btw. bester Albumtitel aller Zeiten) via Kopfhörer.  So doof der Bono auch sein mag, es gab mal eine Zeit da konnten seine Mannschaft und er noch so richtig gute Songs schreiben.
Dank dieser kleinen stilistischen Anpassung im Wohnzimmer, kann ich in Zukunft endlich auch mal wieder all meine Black- und Trashmetal-Scheiben über das heimische Soundsystem hören, ohne jemanden damit zu stören. Ich glaube sowas nennt man heutzutage Win-Win-Situation.

5 Comments

Filed under Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages

U2 – New Years Day (1983; War)

Nothing changes on New Year’s Day.

Leave a comment

Filed under Song des Tages