Tag Archives: Tom Petty

Traveling Wilburys – Not Alone Anymore (1988; Volume 1)

Seit rund 2 Monaten ertappe ich mich immer mal wieder beim Hören von Volume 1 der Traveling Wilburys. Die Traveling Wilburys sind unter all den Supergroups wohl die grösste, die es je gegeben hat.  Roy Orbison, Bob Dylan, George Harrison, Tom Petty und Jeff Lynne, alles Namen die Rockgeschichte geschrieben haben. Damals als 11 jähriger hab ich mir die Platte nach der Präsentation in der sonntäglichen Hitparade vom hart ersparten Taschengeld gekauft. Vor allem weil ich fucking erwachsen sein wollte und die TW’s waren ja sowas wie Erwachsenenmusik. Heute, leicht angerostet und auch sonst nicht mehr ganz sauber in der Birne, versetzt mich der Konsum eben diese Platte immer wieder in eine Zeit vor dieser. Und ab und zu, aber wirklich nur ab und zu, denke ich dabei, dass das Erwachsensein irgendwie doch Scheisse ist.

2 Comments

Filed under Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages

Tom Petty & The Heartbreakers – Asshole (1996; OST She’s The One)

Mit Tom Petty ist vor Kurzem ein weiterer Grosser der Gitarrenmusik von uns gegangen. Ein Umstand, an den man sich in den nächsten Jahren leider noch daran gewöhnen wird. Werden die grossen Helden der sogenannten handgemachten Musik, genauso wie der Normalsterbliche nicht jünger. Anyway. Bei einer der mittlerweile doch raren Internet-Surfsessions in der Mittagspause bin ich auf diese schöne Tom Petty-Coverversion eines meines liebsten Beck-Songs überhaupt gestossen.  Da fragt man sich nun, ob Beck Tom Petty oder Tom Petty Beck ist. Die Antwort weiss wohl nur die ehrenwerte Scientology.

Zum Vergleich:

2 Comments

Filed under Covers, Music, Musik, Nonsense, Song des Tages

Tom Petty And The Heartbreakers – Into The Great Wide Open (1991; Into The Great Wide Open)

IMG_8767.JPG

Neulich nach der Arbeit auf dem Nachhauseweg.  A Rebel without a clue.

 

 

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

The War on Drugs – Red Eye (2014; Lost in The Dream)

Eigentlich sollte man diesen heutigen und ziemlich prächtigen Tag für eine Ausfahrt ins Grüne nutzen. Es bräuchte auch gar nicht mehr viel mehr als eine Sonnebrille, eine Decke, nen Picknick-Korb mit Beilagen, ne Kühlbox für Bier und/oder Eis sowie ne ordentliche Tankladung Benzin und der internationale Tag des Glücks würde seinem Namen gerecht werden. Als musikalische Untermalung  stelle ich mir gerade die neue Scheibe von The War on Drugs als besonders passend für solch ein Unterfangen vor. Lost in the Dream klingt dann auch verdammt nach 80-er Jahre Grössen wie Bruce Springsteen, Tom Petty oder Dire Straits, jedoch transportiert in die Neuzeit. Grosse Platte.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages