Schlagwort-Archive: Serge Gainsbourg

Charlotte Gainsbourg – 5:55 (5:55; 2007)

Gestern besuchte ich mal wieder ein Züri West Konzert. Dieses Mal spielte die Combo auf dem noblen Zürich Berg am Live at Sunset Festival. Nobel war auch die Preise. Die Plätze auf der Tribüne kosteten doch glatt 170 Schweizer Franken! Züri West in Ehren, wer aber bezahlt solchen Wucher. Wie ich dann rausfand doch einige. Oder waren diese Herrschaften wie ich glückliche Menschen, die eine Bekanntschaft mit einem Sugar Daddy frönen? Man wird es im Nachhinein nie erfahren. Der Gig selber war toll und die Bilder dazu folgen noch, Ehrenwort. Einziger Vermutstropfen: Toucher wurde aus dem Programm gekippt. Trotzdem, es hat wie schon vor gut 7 Wochen ordentlich gerockt! Und immer wenn man in den letzten Jahren an einem Züri West Konzert war, möchte man nach dem nach Hause kommen, wie auch in den Tagen darauf, nicht Züri West CD’s hören, sondern sich von der sanften Stimme von Charlotte Gainsbourg einlullen lassen. Die Kenner unter den Lesern wissen, dass die Rede von der ziemlich gelungenen Charlotte Gainsbourg-Liebeserklärung namens 05:55 der alten Maschine, die noch immer lauft und lauft ist und definitiv als einer der zahlreichen Klassiker der Band angeschaut werden darf. In dem Sinne, Charlotte Forever.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Music, Musik, Song des Tages

Bernardino Femminielli – Plaisirs Américains (2016; Plaisirs Américains)

Da hat einer aber viel Serge Gainsbourg gehört. Und Drogen genommen. Die Musik ist aber ziemlich fantastisch. Nur, wer ist dieser Bernardino Femminielli?

2 Kommentare

Eingeordnet unter Music, Musik, Song des Tages

Serge Gainsbourg – Sea, Sex & Sun (1978)

FullSizeRender.jpg

Utoquai02.jpgGegen das Verbringen des Sommers in Zürich, notabene bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen, ist meinerseits generell nichts einzuwenden. Selbst wenn ich am arbeiten bin – das ja leider immer noch zu viel und zu oft – kann ich nach einem gut fünf minütigen Spaziergang im Seebad meines Vertrauens, dem Seebad Utoquai,  in der Mittagspause für eine Stunde in andere Welten abtauchen oder noch besser: nach Feierabend bei einem Drink auf dem Sonnendeck Serge Gainsbourg hören.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Music, Musik, Song des Tages

Serge Gainsbourg – Lola Rastaquouère +Marilou Sous La Neige (1986; Casino de Paris 86)

Zu den Froschschenkeln und dem anschliessenden Coque au vin sowie der obligatorischen Flasche Bordeaux darf man sich heute zum Dessert ruhig mal eine deftige Gitanes gönnen. Sollte danach noch Bedarf nach einem Nachschlag vorhanden sein, empfehle ich das vor kurzem wiedererschienene und mit Bonusmaterial bestückte Live-Album Casino de Paris  von Serge Gainsbourg. Zwar sind ein paar Songs aus der Mit- resp. Spätachtzigerphase nicht gerade die überzeugensten des Meisters, doch ist gerade dieser Livemitschnitt, eingespielt mit einer amerikanischen Band und viel Saxophon, etwas vom besten, was Live je auf Platte gepresst wurde. Generell sollte man ja am heutigen 2. März nur Serge Gainsbourg hören, denn das Enfant Terrible verstarb exakt vor 25 Jahren an einem Herzinfarkt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages

#Don’t Look Into The Sun

Foto

Hier sind sie, die 30 Gründe diesen Sommer zu lieben. 30 garantiert rezeptfreien Mittel gegen lästige Schweisstropfen im Nacken. 30 musikalische Duftnoten gegen ungeliebte Gerüche im öffentlichen Verkehr.  Ja, ich hab es endlich wieder getan. 30 brandheisse Sommerhits von früher bis heute, ausgesucht und zusammengestellt im Schweisse meines Angesichts, hier und jetzt. Habt also Spass, man weiss ja nie wenn es wieder vorbei ist.

Download

Don’t Look Into The Sun

Saint Etienne – Heart Failed (Bridge and Tunnel RMX)
Todd Rundgren – I Saw Light
Sarah Cracknell – Hearts Are For Breaking
Mbongwana Star – Kala
Leon Bridges – Coming Home
Mike Patton – Ore D’Amore
Jamie XX – The Rest Is Noise
Kendrick Lamar – King Kunta
William Onyeabor – Atomic Bomb
The Charlatans – So Oh
Ibeyi – Stranger/Lover
Sloan – Waiting For The Slow Songs
Jungle – The Heat
Gang Starr – Work
Stereolab – Ping Pong
Erlend Oye – Fence Me In
Jenny Lewis – Slippery Slopes
The Beloved – Sweet Harmony
Hole – Malibu
Noir Désir – Le Vent Nous Portera
Underworld – Something Like A Mama
Madonna – Borderline
Tune-Yards – Bizness
George Michael – Outside
Jonathan Richman – I Was Dancing In The Lesbian Bar
Chief Checker – Ire Africa
Tom Tom Club – Wording Rappinghood
Serge Gainsbourg – Lola Rastaquouère
The Zombies – Hung Up On A Dream
Mali Music – Sunset Coming On

3 Kommentare

Eingeordnet unter Foto, Mixtape, Music, Musik, Nonsense

Serge Gainsbourg – Sous Le Soleil Exactement (1967, Anna OST)

So nun hab ich es, nach diversen Anläufen auch endlich geschafft, ein Spotify Premium Account, beim Tages Anzeiger abzuräumen. Thema der Playlist war „Frühlingssongs“ und ja, wenn ich mir heute den Song so anhöre, die vielen Dislikes sagen es schon aus, eigentlich kein guter Vorschlag. Zumindest kommt beim Hören eben dieses Songs heute keine sonnige Stimmung in mir auf. Der Redaktion gefiel jedoch meine billige Begründung dazu. Auch was und somit Ziel erreicht.

4 Kommentare

13. März 2013 · 1:09 pm

Serge Gainsbourg – Sex Shop (1972; Sex Shop)

Erst wurden der Lieblingsschwede und die Lieblingskatze in diesem Kabinett gefeiert, nun gilt: Hoch die Kaffeetassen für den Lieblingsfranzosen! Gestern löste Multiply Me’s musikalischer Beitrag kurzerhand das Bedürfnis in mir aus, all die vielen, tollen Neuheiten der letzten Tage zu Lasten des umfangreichen Oeuvres Serge Gainsbourg’s Beiseite zu schieben. Gesagt, getan und somit man kann nun von der Reanimation einer ewig schon andauernden Gainsbourg-Faszination aus dem Dornröschenschlaf sprechen. Vive la France!

3 Kommentare

Eingeordnet unter Musik, Song des Tages