Tag Archives: Schweiss

Natalie Merchant – Wonder (1995; Tigerlily)

Der Sommer 2017 zieht schon im Juni voll durch. Selbst das Öffnen meines favorisierten und meist doch sehr erfrischenden Kaltgetränktes löst unangenehme Schweissbäche aus. Somit will ich mich schon gar nicht gross mit neuer Musik befassen und hab mal einfach so blindlings ins Regal gegriffen und diese doch ziemlich schöne Platte hervorgeholt. Lange, lange nicht gehört. Und nun mal wieder hinlegen und auf eine wenig Abkühlung in Form eines Windstosses hoffen.

3 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Everything But The Girl – Wrong (1996; Walking Wounded)

Es kam in den letzten Jahren selten vor, dass eine CD eine ganze Woche den dazugehörigen Player besetzen durfte. Walking Wounded von Everything But The Girl hat dieses Kunststück nun geschafft. Nicht ganz unschuldig dürften wohl auch die hiesigen Temperaturen in den letzten 7 Tagen gewesen sein. Jede Bewegung in der heimischen Wohnung führte zu immensen Schweissausbrüchen und somit verzichtet ich auch auf das Durchsuchen der Regale nach ein wenig Abwechslung. Diese Aussage soll aber nicht die Qualität dieses wundervollen Albums schmälern. Im Gegenteil….  Und nun erwarte ich sehnlichst das angekündigte Gewitter und dem damit verbundenen Temperatursturz von gut 15 Grad. Tiefer Schlaf war in den letzten paar Tagen genauso Mangelware.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

#Don’t Look Into The Sun

Foto

Hier sind sie, die 30 Gründe diesen Sommer zu lieben. 30 garantiert rezeptfreien Mittel gegen lästige Schweisstropfen im Nacken. 30 musikalische Duftnoten gegen ungeliebte Gerüche im öffentlichen Verkehr.  Ja, ich hab es endlich wieder getan. 30 brandheisse Sommerhits von früher bis heute, ausgesucht und zusammengestellt im Schweisse meines Angesichts, hier und jetzt. Habt also Spass, man weiss ja nie wenn es wieder vorbei ist.

Download

Don’t Look Into The Sun

Saint Etienne – Heart Failed (Bridge and Tunnel RMX)
Todd Rundgren – I Saw Light
Sarah Cracknell – Hearts Are For Breaking
Mbongwana Star – Kala
Leon Bridges – Coming Home
Mike Patton – Ore D’Amore
Jamie XX – The Rest Is Noise
Kendrick Lamar – King Kunta
William Onyeabor – Atomic Bomb
The Charlatans – So Oh
Ibeyi – Stranger/Lover
Sloan – Waiting For The Slow Songs
Jungle – The Heat
Gang Starr – Work
Stereolab – Ping Pong
Erlend Oye – Fence Me In
Jenny Lewis – Slippery Slopes
The Beloved – Sweet Harmony
Hole – Malibu
Noir Désir – Le Vent Nous Portera
Underworld – Something Like A Mama
Madonna – Borderline
Tune-Yards – Bizness
George Michael – Outside
Jonathan Richman – I Was Dancing In The Lesbian Bar
Chief Checker – Ire Africa
Tom Tom Club – Wording Rappinghood
Serge Gainsbourg – Lola Rastaquouère
The Zombies – Hung Up On A Dream
Mali Music – Sunset Coming On

3 Comments

Filed under Foto, Mixtape, Music, Musik, Nonsense

Blur – Out of Time (2003; Think Thank)


Eine lange Nacht am bisher heissesten Tag des Jahres am gut 3 Stunden entfernten Genfersee steht an. Mein im Vorfeld getätigter Plan war gut: Den Kopf in die Matratze drücken bis das Kissen an der Backe klebt und dann feiern und trinken (“du musst viel trinken, mein Junge, es ist heiss”, pflegt meine Mutter immer zu sagen) bis in die Morgenstunden resp. dem ersten Zug retour nach Zürich. Geklebt hat dann dank der im Schlafzimmer geschätzten 45 Grad noch einiges anderes und so tigere ich nun seit Stunden mit viel zu wenig Schlaf sowie einem leichten Schweissfilm auf der Stirn in der Wohnung rum, trinke einen Eiskaffee nach dem anderen und stimme mich langsam aber sicher auf das Blur Konzert heute Nacht am Paleo Festival in Nyon ein. Vorfreude! Riesie Vorfreude.

4 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages