Tag Archives: Scarfies

Straitjacket Fits – She Speeds (1988; Hail)

Die gute C. aus Z. wird bald für 3 Monate reisen gehen. Unter anderem wird die von C. geplante Route sie auch in das schöne und ferne Neuseeland verschlagen. Ein guter Entscheid, verbrachte doch Call Me Appetite vor vielen vielen Jahren selber ein paar wunderschöne Wochen da und kann nebst den üblichen Sehenswürdigkeiten vor allem die Stadt Wellington jedem ans Herz legen.  Mir gefiel es da ja so gut, dass ich den Flug zurück nach Australien um eine Woche nach hinten schob. Die gute Zeit habe ich wohl auch den netten Angestellten der örtlichen Jugendherberge zu verdanken, mit denen ich jeweils die Nächte sprichwörtlich zum Tag machte. Einmal durfte ich sogar die heilige Dachwohnung, des damals im Urlaub weilenden Chefs der Jugendherberge, betreten, um einen neuseeländischen Low-Budget-Streifen namens Scarfies anzuschauen. Der gehört auch heute noch, wie ich gestern einmal mehr feststellen durfte, zu meinen absoluten Favoriten.  Eigentlich kein spektakulärer Film, dafür mit viel Charme und noch mehr guter Musik. Letztere auch aus Neuseeland. Nichts traditionelles oder so, sondern einfach meist schnell hingerotzte Rockmusik mit den süffigsten Melodien, die man sich vorstellen kann. So süffig, wie das Bier, welches wir damals anschliessend an den Film literweise auf dem Dach des (Hoch-)Hauses tranken.

2 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages

#Fliegende Nonne

In den 80-er Jahren war das neuseeländische Label Flying Nun Records einer der treuesten Lieferanten guter, aber verschrobener Gitarrenmusik fernab des Mainstreams. Jedenfalls stammen unzählige „Goldies“ aus dieser Zeit.
Meine erste bewusste Begegnung mit der fliegenden Nonne war jedoch erst viel viel später während eines 10tägigen Aufenthaltes in Wellington/Neuseeland. Ein dort wohnhafter „Kiwi“ zeigte mir über den Dächern der Stadt den Low-Budget-Streifen Scarfies. Ein schräger Film über ein paar Studenten, die ein leer stehendes Haus in Dunedin beziehen und eines Tages im Keller eine Hanfplantage entdecken. Der Soundtrack zum Film stammt vom Flying Nun Label und hat in mir damals ein regelrechtes Feuer entfacht. Heavenly Pop Hits wohin man hört.
Vor kurzem feierte das Label sein 30-jähriges Bestehen. Grunde genug, hier fünf meiner Favorites aus dem umfangreichen Labelprogramm zu präsentieren.

Loves Ugly Children – Suck

The Verlaines – Death and the Maiden

The Clean – Tally Ho

The Chills – Pink Frost

Shayne Carter & Peter Jefferies – Randolph’s Going Home

Leave a comment

Filed under Filmmusik, Lieblingsplatten, Musik