Tag Archives: Saint Etienne

Saint Etienne – Dive (2017; Home Counties)

FullSizeRender

Heute zur Mittagszeit im kühlen Schatten am Zürcher Bullingerplatz. Kühles Getränk in der rechten Hand und den neuesten Ohrwurm aus dem gewohnt stilsicheren Hause Saint Etienne’s in den Hirnwindungen.  Der Sommer 2017 ist nun offiziell eingeläutet.

2 Comments

Filed under Foto, Music, Musik, Song des Tages

Saint Etienne – Heart Failed (In The Back Of A Taxi) (2000; Sound Of Water)

Gute Laune und Sonnenschein am Freitag.  Grund genug also, um mal wieder in der umfangreichen Kiste der Popklassiker zu wühlen.

Leave a comment

Filed under Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages

#Don’t Look Into The Sun

Foto

Hier sind sie, die 30 Gründe diesen Sommer zu lieben. 30 garantiert rezeptfreien Mittel gegen lästige Schweisstropfen im Nacken. 30 musikalische Duftnoten gegen ungeliebte Gerüche im öffentlichen Verkehr.  Ja, ich hab es endlich wieder getan. 30 brandheisse Sommerhits von früher bis heute, ausgesucht und zusammengestellt im Schweisse meines Angesichts, hier und jetzt. Habt also Spass, man weiss ja nie wenn es wieder vorbei ist.

Download

Don’t Look Into The Sun

Saint Etienne – Heart Failed (Bridge and Tunnel RMX)
Todd Rundgren – I Saw Light
Sarah Cracknell – Hearts Are For Breaking
Mbongwana Star – Kala
Leon Bridges – Coming Home
Mike Patton – Ore D’Amore
Jamie XX – The Rest Is Noise
Kendrick Lamar – King Kunta
William Onyeabor – Atomic Bomb
The Charlatans – So Oh
Ibeyi – Stranger/Lover
Sloan – Waiting For The Slow Songs
Jungle – The Heat
Gang Starr – Work
Stereolab – Ping Pong
Erlend Oye – Fence Me In
Jenny Lewis – Slippery Slopes
The Beloved – Sweet Harmony
Hole – Malibu
Noir Désir – Le Vent Nous Portera
Underworld – Something Like A Mama
Madonna – Borderline
Tune-Yards – Bizness
George Michael – Outside
Jonathan Richman – I Was Dancing In The Lesbian Bar
Chief Checker – Ire Africa
Tom Tom Club – Wording Rappinghood
Serge Gainsbourg – Lola Rastaquouère
The Zombies – Hung Up On A Dream
Mali Music – Sunset Coming On

3 Comments

Filed under Foto, Mixtape, Music, Musik, Nonsense

Sarah Cracknell – Nothing Left To Talk About (2015; Red Kite)

Seit dem letzten Saint Etienne Output sind nun auch schon wieder 4 lange Jahre ins Land gezogen. Eigentlich wäre ein Nachfolger längest überfällig. Vielleicht sollten wir eine Petition unterschreiben, den genauso wie es sich mit dem Hören von Terry Hall-Platten (siehe letzter Eintrag) verhält, ist’s auch mit Saint Etienne-Outputs Man kann nicht genug davon haben. Immerhin gibts nun von Sarah Cracknell, Sängerin der Band, ein wenig Abhilfe in Form eines neuen Soloalbums. Schlappe 18 Jahre sind seit dem letzten Longplayer vergangen, die Stimme klingt aber bezaubernd wie eh und je und was die Musik betrifft, fühlt man sich beim Hören angenehm in die 60-er Jahre versetzt. Freunde von Acts wie Broadcast, Stereolab und den jungen Belle & Sebastian werden beim Hören von Red Kite grosse Freude haben. Dasselbe gilt natürlich auch für alle Saint Etienne jünger. Aber was erzähl ich da auch wieder…  Kurz: schöne Sommerplatte, auch wenn der Sommer Mitte Juni hierzulande schon wieder vorbei ist.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Saint Etienne – Sylvie (1998; Good Humor)

Eigentlich wollte ich mich auf den Online Portalen der Schweizer Zeitungen nur über die erneuten Punkteabzüge der AC Bellinzona wegen schwerwiegenden Lizenzverstössen, sprich kein Geld mehr vorhanden, informieren, aber da ist derzeit noch nichts Offizielles zu finden. Stattdessen gibt’s einmal mehr tonnenweise Gossip über das Ex-Traumpaar Van der Vaart. Gestern noch, wurde Rafaels Feind Nr. 1 Zlatan Ibrahimovic als neuer Lover gehandelt, heute nun ist’s angeblich ein Pariser Unternehmer mit vielen Haaren auf dem Kopf. Einzusortieren unter Unnützes Wissen, Teil 456 oder so. Das Gute am Ganzen, ich werde mir nachher mal wieder Saint Etienne anhören. Danke Sylvie.

Leave a comment

Filed under Irgendwas, Musik, Nonsense, Song des Tages

#2012 – The Year In My Ear – Longplay, Platz 05

Saint Etienne – Words And Music

Hach, wie sehr ich diese Band liebe. Nach 7 langen Jahren, geprägt von tonnenweisen Wiederveröffentlichungen, erschienen letzten Frühling endlich die lange herbeigesehnten neuen Songs der drei Briten rund um die charmanteste aller charmanten Sängerinnen Sarah Cracknell. Und ja, das Resultat lässt sich vorzeigen (sonst würde sich das Teil ja auch nicht auf dem sehr guten 5 Platz meiner Jahrescharts wiederfinden) Saint Etienne, das war schon immer stylischer Retropop verpackt in  zeitgenössische, meist tanzbare Klänge und ganz getreu dem Motto “never change a winning Team” lässt man auch auf Album Nummer 7 (lässt man da mal alle Best-Of’s und sonstigen Ep’s mal weg) nichts anbrennen und haut den Hörern wieder haufenweise Hits, seien es nun in Form von klassischen Popnummern oder halt doch die elektrifizierten Tanzbodenkracher, um die Ohren. Erwartungen mehr als erfüllt.

Leave a comment

Filed under Listen, Music, Musik

#Mixtape – Neon Neon

Endlich, hip hip hurra, mein „Sommermixtape“ ist da und für die werte Leserschaft nur noch einen Mausklick (also hier) entfernt. Wie immer mit sorgfälltigst zusammengestellten und aufeinander abgestimmten Lieblingen von früher bis später. Und sollte auch dieses Mal wieder irgendwann aus irgendeinem Grund der Link für dem Download nicht mehr funktionieren, kann man mir eine Email schicken (CallMeAppetite (at) gmx.ch) und euch mit einem neuen Link versorgen. Wünsche euch viel Spass bei hören.

Tracklist
Gil Scott Heron – I’m New Here
Lana Del Rey – Summertime Sadness
Hot Chip – Motion Sickness
Actress – Maze
Destroyer – Chinatown
Antena – Camina del Sol
F.S.K. – Tel Aviv
Django Django – Default
G/L/A/S/S/C/A/N/D/Y – Beatific
Saint Etienne –DJ
Chromatics – The Page
Metronomy – The Look
Stabil Elite – Wir kommen aus
PeterLicht – Das absolute Glück
tUnE-yArDs – Gangsta
Rocket Juice & The Moon (feat. M.anifest & M3nsa) – Chop Up
Death Grips – Get Got
Damon Albarn – The Marvelous Dream

2 Comments

Filed under Longplay, Mixtape, Musik

#Rückblick Primavera Sound 2012 – Tag 3

Herr Servicefachangesteller (so nennt man das heute) zu uns: I only speak two languageees. Catalan ende a little bit inglish. Bute in a bothe language we say firste ‘ello. Aha, dann mach mal. Sonst keine besonderen Vorkommnisse zu berichten.

Samstag:

Kings of Convenience
Die letzten 4 Songs gesehen, da das abendliche Tapasessen doch länger als geplant gedauert hat. Wie immer gut, beides.

Beach House 5/10
Klingen live mittlerweile so richtig professionell und da ist wohl auch der Haken an der Sache. Klang alles fast wie ab CD und der eine oder andere Ausbruch aus der Lethargie würde der Band live gut tun. Die Platten mag ich aber trotzdem weiterhin sehr gerne.

Dominique A 6.5/10
Erstaunlich rockig ist der Franzose live. Hatte ich gar nicht so in Erinnerung und muss wohl mal wieder seine CD’s hervorkramen.

Saint Etienne 9.5/10
Beste Band des Festivals. Viele Hits, inklusive einer guten Auswahl an neuen Songs, tollen Visuals und Sarah Cracknell im Glitzerkleid. Was will das Popherz mehr?

The Weeknd
Nur kurz reingehört, gefiel aber im Band/Live-Format sehr gut.

Yo La Tengo 1/10
Dritte Chance für die Band mich endlich auch mal Live zu überzeugen. Drittes Mal versagt. Diese minutenlangen Gitarrenfeedbacks und teilweise an nerviges Jazzgedüdel erinnernde Musik ist einfach nicht mein Fall. Bitte spielt doch einfach mal nur die Hits der Alben, ihr wisst schon, dass was sich Indie-Rock nennt.  Danke



Leave a comment

Filed under Foto, Irgendwas, Musik, Nonsense, Song des Tages

Saint Etienne – Last Days of Disco (2012; Words and Music by Saint Etienne)

Words and Music by Saint Etienne ist das erste Album der Band seit 7 Jahren und dementsprechend gross war die Vorfreude und die damit verbundene Erwartung an eine meiner All-Time-Favorite-Band, welche auf WANBSE weiterhin irgendwo im Bermuda-Dreieck zwischen elektronischer Tanzmusik und sentimentalem Pop der 60er-Jahre musiziert. Und ja, alles wurde gut und noch besser gemacht. Hier reiht sich Hit an Hit. Sommer-Sonne-Sonnenschein wo man hinhört. Und somit steigt nun auch täglich der Vorfreudepegel anlässlich meines Besuches des Primavera Sound Festivals nächste Woche in Barcelona. Saint Etienne werden da unter geschätzten 1‘000 anderen Bands auch spielen und haben dann hoffentlich auch den einen oder anderen Klassiker mit im Gepäck dabei haben. Mehr darüber dann demnächst auf diesem Kanal.

Leave a comment

Filed under Lieblingsplatten, Musik, Song des Tages

Saint Etienne – Spring (1991; Foxbase Alpha)

It’s only spring time….  Hier im schicken Remix von Air France aus dem vorvorletzten Jahr.

Leave a comment

Filed under Musik, Song des Tages