Tag Archives: Ryuichi Sakamoto

Fennesz – Rainfall (2019; Agora)

Trotz so vielversprechender neuer Release von u.a. Marvin Gaye, Beth Gibbons und Jenny Lewis wird der heimische Soundtrack derzeit einmal mehr von Sakamoto, Sylvian und Fennesz, also der heiligen Dreifaltigkeit, dominiert. So unterschiedlich ihre Herangehensweise in Sachen Musik auch ist, so sehr ergänzen sie sich dann doch irgendwie. Jeder hat dann auch schon mal mit jedem in irgendeiner Form musiziert. Gross war dann auch die Freude, als ich gestern, just zum Ferienbeginn, von einem neuen Fennesz-Album las. Man verzeihe mir, aber die letzten Wochen wurden ziemlich intensiv mit seuchenden Kindern verbracht und Dinge wie “neue Musik” musste hinten anstehen. Dank Agora, darf man aber schon mal von einem gelungenen Start in den spontanen Urlaub sprechen. Träumerische Melodien treffen auf harschen Lärm. Herrlich.

1 Comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Mariah – Fujiyū na nezumi (1983; Utakata No Hibi)

Bessere Zeiten klingt gut. Das japanische Avantgarde Label Better Days war zwischen 1977 und 1984 zeitweise das Zuhause von so illustren Musikern wie Ryuichi Sakamoto, Kazumi Watanabe sowie Yasuaki Shimizu und seiner damaligen Band Mariah, deren Album Utakata No Hibi vor ein paar Jahren wiederveröffentlicht wurde. Und da sich mein musikalisches Interesse derzeit sehr auf mehr oder weniger obskure japanische Spielereien vergangener Zeiten fokussiert,  führte der Weg unweigerlich auch zu Mariah’s Meisterwerk. Wunderbar, wie da poppige Süsslichkeit auf avantgardistische Synthesizer-Schlaufen trifft.

1 Comment

Filed under japan, Music, Musik, Song des Tages

David Sylvian – September (1987; Secrets of the Beehive)

Wie der treue Leser sicherlich schon gemerkt hat, bewege ich bewege mich seit Wochen im musikalischen Dunstkreis der Herren Sylvian und Sakamoto. Schliesslich gibt es da auch viel schönes zu hören oder im Falle von Ryuichi Sakamoto sogar neuzuentdecken. Und da sich bei mir ein latenter Interessenmangel an neuer Musik – neu im Sinne von Folgen und Hören aktueller Veröffentlichtungen –  durchzusetzen scheint,  passt das im Moment ganz gut.  Und so soll es nun auch niemanden mehr verwundern, wenn jetzt noch ein weiterer, wenn auch sehr kurzer, David Sylvian-Song seinen Weg hier ins musikalische Kabinett findet. Denn: September’s here again.  Hach…. ♥

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Ryuichi Sakamoto & David Sylvian – Forbidden Colours (1983; OST Merry Christmas, Mr. Lawrence)

Früher war alles besser! Die 80-er Jahre haben ja den Ruf besonders kuschelig gewesen zu sein. Man vergisst dann aber trotzdem schnell so Dinge wie den Supergau, die atomare Aufrüstung oder das Aufkommen von Aids (um mal nur ein paar wenige zu nennen). Trotzdem, gemessen an der Zahl der aktuellen und zahlreichen Brandherde dieser Welt, klingt das so im Nachhinein – Achtung, ich will hier übrigens gar nichts schönreden – alles wie eine gemütliche Kaffeefahrt am Nachmittag.
Besonders geprägt haben auch die zahlreichen Filmusiken diese sogenannte Dekade der Dekadenz. So hört man doch auch heute noch oft die Hits aus Dirty Dancing (She’s Like The Wind ❤️), Footlose, Top Gun oder Beverly Hills Cop an irgendwelchen nostalgischen Veranstaltungen. Einer meiner allerliebsten Songs überhaupt stammt dann auch aus einer Soundtrack-Kollaboration jener Zeit. Auch wenn nicht ganz so berühmt, dafür umso schöner und zeitloser. Viel Spass somit mit dem Song des Tages aus dem Film Merry Christmas Mr. Lawrence von Ryuchi Sakamoto und David Sylvian.

Leave a comment

Filed under Filmmusik, Music, Musik, Song des Tages