Tag Archives: Reitschule

Johnny Cash – Heart of Gold (2003; Unearthed)

Es war noch relativ früh am letzten Sonntagmorgen in der Hauptstadt. Draussen drängten sich am Flohmarkt die Menschenmassen im Zeitlupentempo vom einen Stand zum anderen. Das Angebotene war jedoch bescheiden und der Kopf von viel zu wenig Schlaf dann doch noch ziemlich schwer und müde. So einigte man sich auf einen Kaffee in der dunklen Halle des „Rössli“, also da wo während der WM und wohl auch sonst Flaggen und Trikots nicht gerne gesehen sind, weil man „no boarder, no nation“ noch so richtig lebt. Item. Die eisgekühlte Variante des Kaffees, obwohl an der Bar ausgeschrieben, wurde zwar nicht angeboten und so gönnte man sich halt eine klassische Schale, welche im Pappbecher daherkommend überraschend vorzüglich schmeckte. Zeitungen gab es auch zu lesen und so setzte man sich hin, beobachtete die Menschen, lass ein wenig und erfreute sich ab den lange nicht gehörten American Recordings von Johnny Cash, die irgendwo im Raum aus den Boxen dröhnte. Man kennt sie ja, und trotzdem tauchte da dieses eine mir bis dato unbekannte Cover des eigentlich nervenden Neil Young Klassikers auf und „Päng“ es war um mich geschehen. Ein Gefühl, das sich in meinem, mit zunehmenden Alter immer mehr abstumpfenden Herzen nur noch selten bemerkbar macht. Einer dieser besonderen Momente, wo das Glück einfach da ist und man es sofort merkt und man sich erst recht glücklich schätzen sollte, diesen einen Moment überhaupt bewusst wahrgenommen zu haben. Leider verabschiedete sich dieser Moment (sonst würde er wohl auch nicht so heissen) auch wieder ziemlich schnell und mit dem einkehrenden Regenwetter und dem Wochenbeginn hält nun erstmal eine hartnäckige Tristesse Einzug.

 

 

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Züri West – Züri West (1991; Wintertour)

….u wenn’i z’bärn am fänschter schtah u d’sunne grad im meer versinkt
u mis einsame härz schmärzt so fescht
de dänken’i a üsi zyt u de tröimen’i vo dir
isch es bärn – isch es basu – isch es ……. züri west

Hurra! Hurra! Feierei. Schöne Aussichten bringt das anstehende Wochenende, das endlich mal wieder unter dem rar gewordenen Stern “Urlaubsbeginn” steht. Anfangen wird der Spass heute Abend mit den Feierlichkeiten rund um das 25 jährige Jubiläum der Berner Reitschule mit u.a einem Konzert der Lokalmatadoren und Kultband Züri West. Just an dem Ort also, wo fast auf den Tag genau vor 25 Jahren eben diese Band im damals noch besetzten Areal an der sogenannten Kulturnacht, welche Teil des Kulturstreiks, dem damaligen kulturpolitischen Kampf der Berner Kulturschaffenden war, spielte. Wenige Tage später wurde die Reitschule dann durch die Besetzer übernommen und gilt seitdem als einer der wichtigsten Anlaufstellen für alternative Kultur im Raum Bern, ja vermutlich in der ganzen Schweiz. Schön, dass die Organisatoren es geschafft haben, die mittlerweile auf nationaler Ebene sehr erfolgreiche Band zu buchen und somit wird sich ein Vierteljahrhundert später im restlos ausverkauften Dachstock der Kreis schliessen. Und da es sich ja bekanntlich mit vollem Ranzen besser feiern lässt, zumindest verträgt man gut genährt den Alkohol besser, werden wir – die werte Gattin wurde gezwungen mitzukommen – uns zuvor im heimeligen und sehr empfehlenswerten Restaurant Metzgerstübli kulinarisch verwöhnen lassen. Zu guter Letzt hoffe ich dann irgendwann spät nachts/früh morgens noch irgendwo einen Negroni als Zugabe zu bekommen. Dieses aus Italien stammende Mixgetränk, womöglich das bestschmeckende überhaupt, wäre wohl der perfekte Absacker um einen hoffentlich genauso perfekten Abend und Ferienbeginn ausklingen zu lassen. Notfalls darf’s aber auch ein Mojito sein.

2 Comments

Filed under Musik, Song des Tages