Tag Archives: Metronomy

#Zürich Openair 2014, Tag 1

Foto

Rückblick Tag 1:

Organisatorisches: Soweit ich das beurteilen kann alles sehr professionell. Wenn schon das Line-Up nicht soooo mein Ding ist (ich hab mir ja nach den ersten ganz tollen Bestätigungen das Fucking First Ticket gepostet, den Geiz ist ja bekanntlich geil) kann das Festival immerhin mit einer anständigen Toilettenspülung punkten. Gibt somit “bis jetzt” nichts zu rütteln. Selbst das Bier ist bezahlbar und schmeckt. Leider war der geliebete Langos-Dealer vom Vorjahr nicht mehr auffindbar. War das Essen des Ungaren doch das mit Abstand beste auf dem Gelände. Immerhin, die Waage wird diesejahr am Montagmorgen nicht mehr 5 Kilo mehr anzeigen. Alternativ, nach grossem Hin und Her, zum Tibeter gegangen und für 15 Stutz Shapale gegessen. War gut. Die gewünschten Momo’s waren um 8 jedoch schon ausverkauft.

Leute: Alle Jahre wird die Idioten-Fraktion aka Calanda-Strohhutträger grösser oder ich intoleranter. Auch immer noch sehr beliebt: bauchfrei bei den Frauen und Turnsäckli und Bärte bei den Männern. Wobei ich sollte hier von Buben und Mädchen sprechen. Liegt vielleicht aber auch hier wiederum an mir, getreu dem Motto, sind sie zu jung bist du zu alt…

Musik:

Metronomy: ich mag keine Musiker in weissen Anzügen. Schon gar nicht eine komplette Band unisolo in weiss. Immerhin die Hits von English Riviera machten Spass. Aber sonst, viel zu ähm unschuldig.

Cut Copy: Rave on! Toller Gig, gute Visuals und der Sänger in einem coolen Hawaihemd. Damals wäre ich wohl Stammgast in der Hacienda gewesen.

Danach ab nach Hause. Hatten keine Lust auf Herzensbrecher Paolo. Und arbeiten darf ich heute ja auch noch.

 

Leave a comment

Filed under Foto, Music, Musik

#Mixtape – Neon Neon

Endlich, hip hip hurra, mein „Sommermixtape“ ist da und für die werte Leserschaft nur noch einen Mausklick (also hier) entfernt. Wie immer mit sorgfälltigst zusammengestellten und aufeinander abgestimmten Lieblingen von früher bis später. Und sollte auch dieses Mal wieder irgendwann aus irgendeinem Grund der Link für dem Download nicht mehr funktionieren, kann man mir eine Email schicken (CallMeAppetite (at) gmx.ch) und euch mit einem neuen Link versorgen. Wünsche euch viel Spass bei hören.

Tracklist
Gil Scott Heron – I’m New Here
Lana Del Rey – Summertime Sadness
Hot Chip – Motion Sickness
Actress – Maze
Destroyer – Chinatown
Antena – Camina del Sol
F.S.K. – Tel Aviv
Django Django – Default
G/L/A/S/S/C/A/N/D/Y – Beatific
Saint Etienne –DJ
Chromatics – The Page
Metronomy – The Look
Stabil Elite – Wir kommen aus
PeterLicht – Das absolute Glück
tUnE-yArDs – Gangsta
Rocket Juice & The Moon (feat. M.anifest & M3nsa) – Chop Up
Death Grips – Get Got
Damon Albarn – The Marvelous Dream

2 Comments

Filed under Longplay, Mixtape, Musik

Metronomy – The Bay (2011; The English Riviera)

Letzthin beim Hören meines Lieblingsmusikpodcastes (dem vom Guardian) während eines anstrengenden Runs hoch auf den winterlichen Zürcher Uetliberg, wurde darin fleissig über die Guardian-Mitarbeiterjahrescharts gefachsimpelt. Weit vorne vertreten: The English Riviera von Metronomy. Ich hatte ja diese Band eher als üblen Justice-Verschnitt in Erinnerung. Und Justice find ich ja schon ziemlich übel. Daher habe ich auch niemals damit gerechnet das aus „übel von ziemlich übel“ mal was Gutes werden kann. Im Falle von The English Riviera, mit den ziemlich 80-er angehauchten Synthiesounds, sogar ziemlich ordentlich. Well done!

Leave a comment

Filed under Song des Tages