Tag Archives: Koma

I Am Kloot – Same Deep Water As Me (2003; I Am Kloot)

Den letzten Samstagnachmittag verbrachte ich halb komatös zu Hause auf dem Sofa und zappte ein wenig auf der Kiste rum. Eigentlich sollte ich es wissen: Bier am Vormittag macht müde. Auf irgendeinem der hinteren Kanäle erklang bei einer doch ansprechenden, filmischen Szene mir ein vetrauter Song (mein Gott, wieso habe ich so lange nicht mehr I Am Kloot gehört?) und da ich nichts besserese zu tun hatte, spulte ich -Repaly ist halt schon eine gute Sache – den Film an den Anfang und vergass dank Snow Cake die Zeit um mich herum. Summa Summarum:  Ein sehr schöner Film mit guter Story, noch besserer Musik und ausgezeichneten Schauspielern (R.I.P  Alan Rickman).  Sehr symphatisch dann die Szene kurz vor Ende mit der Musik der Super Furry Animals. Aber schaut doch selbst…

1 Comment

Filed under Film, Musik, Song des Tages

The Gun Club – Texas Serenade (1982; Miami)

Mein iPod Touch liegt derzeit im Koma. Am Dienstag hab ich deshalb beim iPod Doktor einen Termin und hoffe auf eine Reanimation des guten Teils. Ich werde ihn in Zukunft auch nicht mehr auf den Boden krachen lassen. Versprochen. Bis dahin muss ich mich, wenn ich unterwegs bin, mit Musik ab meinem iPhone begnügen. Und da ist halt die Speicherkapazität so arg knapp, dass ich da nur Neuheiten und die liebsten aller liebsten Platten drauf geladen habe. R.E.M und Go-Betweens sind drauf. Prefab SproutBlumfeld und Tocotronic dürfen auf nicht fehlen. Und The Gun Club, die legendäre Band rund um den 1996 verstorbenen Jeffrey Lee Pierce, die zu den ersten gehörten, die Blues und Country mit Punkrock würzten. Die Wahnsinnsplatte Miami sei hiermit jedem empfohlen, der sich mit der Band beschäftigen möchte. Es braucht halt meistens doch nur wenig um Glücklich zu sein.

Leave a comment

Filed under Irgendwas