Tag Archives: Johnny

Bon Jovi – Full Moon High (1988; Sons of Beaches Sessions)

Die einen träumen nachts von Pamela Andersons rotem Badeanzug , die anderen vom gemeinsamen Pizzaessen mit Mark E. Smith. Es gibt ja die wildesten Theorien, wie das mit den Träumen funktionieren soll. Um darauf einzugehen fehlt mir jedoch die Zeit.  Immerhin hat es auch bei mir letzthin ein Promi in das Traumleben geschafft. Kein geringerer als der New Jersey-Vorzeigerocker Jon Bon Jovi kreuzte auf und machte auf dicken Kumpel mit mir. Ja. Eigentlich hätte ich ihm in diesem Traum eine reinhauen sollen. Gleichentags hatte ich, um die Wartezeit zum neuen Album ein wenig zu verkürzen, mir den neuesten, der breiten Masse zugänglich gemachten Song Born Again Tomorrow angehört und ich konnte ab diesem wirklich ziemlich schwachen Stück Musik – Richie wird sich ins Fäustchen lachen – nur den Kopf schütteln. War doch Single Nummer 1, This House is Not For Sale, so im Nachhinein betrachtet eigentlich dann doch ganz dufte, zumindest singe ich den Song derzeit lauthals allmorgendlich unter der Dusche. Knockout, das zweite Mütterchen aus dem Album sogar richtig toll und für so alte Männer wie die Bon Jovis doch ein anständiger Rocker. Labor of Love, ein weiteres, dieses Mal eher ruhiges Exemplar gefällt auch sehr und nun das…. Born Again Tomorrow ist nun wirklich übelster Kotzplay-Abklatsch. Ganz ganz ganz schlimm. Wie kann man nur. Es fehlen im Song eigentlich nur noch die im Mainstream-Rock bereits totgesagten Avicii’s Bauerntechno-Synthies und das Desaster wäre perfekt. Gut habe ich mich im Anschluss an den Brechreiz an die Sons of Beaches-Sessions aus der New Jersey-Aufnahmezeit erinnert. Darauf gibts doch ein paar richtige Granaten zu entdecken und man fragt sich, wieso es solch tolle Songs wie Full Moon High, dem heutigen Song des Tages, nie auf einen Longplayer geschafft hat. Leider konnte oder wollte mir im Traum, kann mich leider daran nicht mehr genau erinnern,  Johnny, wie wir Freunde ihn zärtlich nennen dürfen, dazu auch keine Antwort geben.

4 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Lotte Lenya – Surabaya Johnny (1955; Lotte Lenya sing Kurt Weil)

Angefixt von Ingrid Caven hörte ich mir gestern Abend zu einer Tasse Matcha-Tee noch ein paar Klassiker dieses Genres an. Nicht vorbei kommt man da an Weill und Brecht und dessen alten Lied vom Schuft Surabaya Johnny. Auch wenn dieser Johnny kein Herz hat, ich mag ihn sehr. Wurde schliesslich auf diesem Kanal auch schon stolz in der wundervollen Version von Element of Crime präsentiert. Die Interpretation von Lotte Lenya ist dann aber eigentlich genau so schön, wenn nicht noch besser. Aber hört doch selber.  

2 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Bon Jovi – Livin’ On A Prayer (1990; Live In Tokyo)

Die Vorbereitungen auf den kommenden Tokyo-mit-Abstecher-nach-Kyoto Trip laufen nun auf Hochtouren. Zur Einstimmung wollte ich mir auf Youtube daher noch ein par Tokyo-Songs anhören. Da mir aber so spontan nur gerade deren fünf in den Sinn kamen, die jedoch für eine ausgedehnte Tour de Internet nicht gereicht hätten,schaute ich mir eine doch umfangreiche Liste auf Wikipedia an und musste feststellen, dass von den mir erwähnten fünf bekannten Liedern drei in der Auswahl fehlten. Bei zweien konnte ich mir das ja irgendwie noch vorstellen, aber das das vom Mega-Stadion-Act Bon Jovi deren Tokyo Road nicht aufgeführt war, hat mich dann doch eher erstaunt. Da stellt sich mir dann unweigerlich die Frage, inwiefern man Wikipedia noch vertrauen darf und überhaupt, darf man Wiki P. für allfällige Japan Recherchen noch berücksichtigen? Tokyo Road hat dann aber heute dann doch nicht das Rennen zum Song des Tages gemacht weil a) ich 7800 Fahrenheit, das Album auf welchem der Song zu hören ist, noch nie leiden konnte, und b)Tokyo Road ein wirklich grauseliger Song ist. Bon Jovi mag ich aber generell von all den Stadion-Rock-Sachen immer noch am meisten und so gönne ich mir nun für die besagten Recherchen ein paar Liveaufnahmen vom 1990-er Tokyo Konzert. Wer weiss, vielleicht werden wir im Tal der aufgehenden Sonne ähnlich frenetisch empfangen….

2 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages