Tag Archives: Johnny Cash

William Patrick Corgan – Aeronaut (2017; Ogilala)

Billy Corgan, die alte Wursthaut, kann also doch noch ein Album voller anständiger, oder in diesem Falle sogar sehr anständiger Songs schreiben. Sind ja doch ein paar Jahre seit Adore, dem letzen so richtigen Highlight aus der Feder Corgans vorüber gezogen und so musste dem Uncle Fester des Alternative Rocks niemand geringeres als Rick Rubin – genau der, der schon Johnny Cash unter seine Fittiche nahm –  ein wenig unter die Arme greifen. Der hat dann dem Grössenwahn der letzten  20 Jahre auch gleich den Strom abgestellt und so hört man auf den 39 Minuten Ogilala einen ziemlich intimen Billy Corgan, begleitet von Piano, akustischer Gitarre sowie ein paar weinenden Streichern.

4 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Johnny Cash – Heart of Gold (2003; Unearthed)

Es war noch relativ früh am letzten Sonntagmorgen in der Hauptstadt. Draussen drängten sich am Flohmarkt die Menschenmassen im Zeitlupentempo vom einen Stand zum anderen. Das Angebotene war jedoch bescheiden und der Kopf von viel zu wenig Schlaf dann doch noch ziemlich schwer und müde. So einigte man sich auf einen Kaffee in der dunklen Halle des „Rössli“, also da wo während der WM und wohl auch sonst Flaggen und Trikots nicht gerne gesehen sind, weil man „no boarder, no nation“ noch so richtig lebt. Item. Die eisgekühlte Variante des Kaffees, obwohl an der Bar ausgeschrieben, wurde zwar nicht angeboten und so gönnte man sich halt eine klassische Schale, welche im Pappbecher daherkommend überraschend vorzüglich schmeckte. Zeitungen gab es auch zu lesen und so setzte man sich hin, beobachtete die Menschen, lass ein wenig und erfreute sich ab den lange nicht gehörten American Recordings von Johnny Cash, die irgendwo im Raum aus den Boxen dröhnte. Man kennt sie ja, und trotzdem tauchte da dieses eine mir bis dato unbekannte Cover des eigentlich nervenden Neil Young Klassikers auf und „Päng“ es war um mich geschehen. Ein Gefühl, das sich in meinem, mit zunehmenden Alter immer mehr abstumpfenden Herzen nur noch selten bemerkbar macht. Einer dieser besonderen Momente, wo das Glück einfach da ist und man es sofort merkt und man sich erst recht glücklich schätzen sollte, diesen einen Moment überhaupt bewusst wahrgenommen zu haben. Leider verabschiedete sich dieser Moment (sonst würde er wohl auch nicht so heissen) auch wieder ziemlich schnell und mit dem einkehrenden Regenwetter und dem Wochenbeginn hält nun erstmal eine hartnäckige Tristesse Einzug.

 

 

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages