Tag Archives: John Frusciante

Jeff Alexander – Come Wander With Me (1968)

Ein paar schöne Bilder aus dem dann doch eher langatmigen Film Brown Bunny von Vincent Gallo. Dazu die eher spröde Musik von Jeff Alexander, die während 3 Minuten, die im Film dargestellte und zelebrierte Trostlosigkeit perfekt untermalt.

1 Comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

John Frusciante – 909 Day (2012; Letur-Lefr EP)

Wenn im heutigen Song des Tages nach ca. einer Minute und achtzehn Sekunden diese supertdupertolle Ravemelodie einsetzt, möchte man vor lauter Freude am liebsten einen vierfachen gestreckten Rückwärtssalto mit Schraube im Abgang machen. Leider taugten bislang die wenigsten der bislang veröffentlichten Elektrofrickeleien aus dem Hause Frusciante wirklich was, aber diesen Freitag wird ja Enclosure erscheinen und was ich bislang daraus hören konnte klang sehr vielversprechend.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

John Frusciante – Dying Song (2003; Brown Bunny OST)

Der Sonntagmorgenblues nach der längtsten Nacht des Jahres. Es kann nun nur noch aufwärts gehen.

1 Comment

Filed under Irgendwas

Vincent Gallo – Honey Bunny (2001; When)

Ich hab mir vor kurzem den ganzen John Frusciante Backkatalog (mal abgesehen von den RHCP-Scheiben) zusammengekauft. War eine gute Investition, höre ich doch seit Tagen keine andere Musik mehr. Entsprechend wirds auch schwierig derzeit Songs des Tages zu posten. Man will ja die Leser_innen nicht immer wieder mit dem gleichen Musiker belästigen. Egal. Heute, beim allmorgendlichen Trip zum täglichen Wahnsinn kams dann doch anders. Frusciante wurde durch Vincent Gallo’s When, seines Zeichens noch immer eines meiner 3 liebsten Alben aller Zeiten, ersetzt. Wobei ganz unschuldig an der Auswahl ist der Herr John Anthony Frusciante dann doch nicht. Damals durfte er ja für den Skandalfilm Brown Bunny, der von und mit Vincent Gallo und seinem besten Stück ist, im Vorfeld ein paar Songs für den ziemlich hörenswerten Soundtrack einspielen. Die Lieder wurden zwar im Film aus irgendwelchen Gründen nicht verwendent, sind aber auf dem Tonträger zu finden und gehören meines Erachtens zum Besten was JF bislang rausgehauen hat. Gallo, selber grosser Anhänger und Fan von Frusciante’s Musik, hörte während dem Filmsets ausschliesslich seine Musik, welche, je nach Veröffentlichungsphase , sehr seiner eigenen ähnelt. So genug fachsimpelei, arbeiten ist angesagt. Ich will ja irgendwann, möglichst pünktlich, hier wieder raus…..

2 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Ataxia – Montreal (2004; Automatic Writing)

Würde ich als Beamter arbeiten, dann hätte ich jetzt bald 15 Minuten Pause und könnte mir nebest viel Koffein auch noch dieses wunderbare Lied von Ataxia reinziehen. Und das dann gar 2x am Tag. Leider ist dem (noch) nicht so und somit begrenzt sich das Hören dieser abgefahrenen Musik rund um John Frusciante derzeit weiterhin auf Morgen, Mittag und Abend.

1 Comment

Filed under Irgendwas