Tag Archives: Genevieve

Mount Eerie – Tintin in Tibet (2018; Now Only)

Then right before you died, thirteen years later in our house
I remember through your gasping for oxygen, you explained that you’d been thinking about that high, cold air
Wrapping the globe, singing above the mountains of the gods

And I do picture you there, molecules dancing
But I’d rather you were in the house watching the unfolding everyday life of this good daughter we made
Instead of being scattered by the wind for no reason
So I sing to you

Der Nachfolger zum letztjährigen Album des Jahres ist da! Der Wettergott meinte es schon mal gut, denn Now Only schlägt in die gleiche schwermütig-schwarze Kerbe wie der sensationelle Vorgänger. Der Tod, überall und allgegenwärtig. Nahe am Wasser gebaute Menschen sollten, bevor sie sich mit diesen zutiefst traurigen und intimen Geschichten rund um den tragischen Krebstod von Phil Elvrums Frau, eventuell erst mal den Kleenex-Vorrat checken, bevor man sich auf die düstere Reise in die trostlose Fremde der Gegenwart und dem Kampf gegen das tägliche Aufwachen in die von den Geistern seiner Frau umgebenen Trümmern begibt. Uneingeschränkter Hörtipp!

 

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

#2017 – The Year In My Ear – Platz 1

51xgWfKrRiL._AC_US436_QL65_.jpg

Mount Eerie – A Crow Looked At Me

A Crow Looked At Me ist eines der traurigsten Alben, dass ich je gehört habe.

Letztes Jahr verstarb Phil Elverums (der Kopf hinter Mount Eerie) Frau Geneviève an Krebs. Auf A Crow Looked At Me verarbeitet er den Verlustschmerz auf äusserst bedrückende, ja niederschmetternd Art und Weise. Langsam und schleppend quälen sich die Lieder von der offenen Wunde hin zur Vernarbung, wo dann wieder alles von vorne beginnt. Man möchte beim Zuhören dieser intimen Trauerarbeit am liebsten laut losheulen. Trotz aller Schwere ist A Crow Looked At Me oft auch zart und elegant, vor allem jedoch ziemlich ehrlich und es ist zu hoffen, dass Phil Elvrum seinen beschwerlichen Weg der Trauerverarbeitung irgendwann vollenden wird.

….now I can only see you on the fridge in lifeless pictures
and in every dream I have at night….

3 Comments

Filed under Lieblingsplatten, Listen, Longplay, Music, Musik, Song des Tages

Mount Eerie – Ravens (2017; A Crow Looked at Me)

….now I can only see you on the fridge in lifeless pictures
and in every dream I have at night….

Letztes Jahr verstarb Phil Elverum’s (u.a. Mount Eerie, The Microphones) Frau Geneviève an Krebs. Seine Trauer verarbeitet der Gute u.a mit dem zutiefst berührenden und äusserst emotionalen Song Ravens. Herzzerreissend auch der Clip dazu und so möchte der Konsument am liebsten gleich selber wie ein Schlosshund losheulen. Zartbesaitete und nah am Wasser gebaute skippen vorsichtshalber einen Beitrag weiter.

1 Comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages