Tag Archives: FC Aarau

#Walter Iselin

Grosse Vorfreude. In wenigen Stunden steigt das Barrage-Hinspei (Neudeutsch Relegation) zwischen den beiden Traditionsvereinen Xamax Neuenburg und Aarau. Schon ein kleines Wunder, dass der FC Aarau da mal wieder vollbracht hat. 6 Niederlagen zu Beginn der Saison. Nach 11 Runden gerade mal 4 mickrige Punkte auf dem Konto. Die Trainer raus-Rufe schallten einstimmig durch das Land, der Abstieg aus dem Profifussball drohte. Doch im 12 Spiel schaffte man irgendwie mit Ach und Krach den Turanround mit einem Tor in der 95 Minute und dem daraus resultierenden Sieg. In den restlichen 24 Partien hat man dann gerade noch einmal verloren und kämpfte sich so noch s.e.n.s.a.t.i.o.n.e.l.l. auf Rang 2 in der zweithöchsten Liga. Grande FC Aarau!  Zur Einstimmung auf einen hoffentlich gelungenen Fussballabend hab ich mir dann heute sicherlich 100x das Traumtor von Aarau Legende Walter Iselin im Cupfinal 1985 angeschaut. Was für eine Kiste! Gegner: Xamax Neuenburg. Trainer übrigens bei den Aarauern damals ein gewisser Othmar H.  Also Jungs, machte es noch einmal!

Leave a comment

Filed under Fussball, Musik

Mount Kimbie feat. King Krule – Blue Train Lines (2017; Love What Survives)

Ein fast gewöhnlicher Mittwochabend. Kind beschäftigt sich seit bereits 2 Stunden mit dem Schlaf der Gerechten, mein seit Ewigkeiten geschätzter FC Aarau hat auch das 8 -oder war es bereits das 9 Saisonspiel? – sang und klanglos verloren und das Langzeitziel, die Pensionierung, ist wieder um einen Tag näher gerückt. Somit, wie eingangs erwähnt, eigentlich nichts Neues unter der Sonne, mal abgesehen, dass die mittlerweile doch etwas peinlichen alten Männer der Rolling Stones im nicht allzu fernen Letzigrund Stadion für vermutlich viel Geld mich mit mit ihren Hits aus vergessenen Zeiten belästigen. Gerne würde ich ja vor meinem Schlaf der Gerechten noch die Fenster zwecks Frischluftzufuhr öffnen, aber nicht bei dem Lärm. Da übertöne ich das Musikantenstadl doch lieber mit etwas modernerer und vor allem aktuelleren Musik. Da trifft nun nämlich doch noch ein, was ich nicht zu glauben wagte. 2017 entwickelt sich langsam aber sicher zu einem feinen musikalischen Jahrgang. Mount Kombi’s (> Achtung, Autokorrektur)  neue Platte rotiert heute Abend nun schon zum dritten Male und macht – Logo! – mächtig Spass. Aber so richtig. Somit gibts mal wieder einen  regelmässig unregelmässigen Song des Tages als Appetizer aus der wohl bislang besten Electronica-Scheibe des Jahres. Mit an Bord bei Blue Train Lines als Gast-Shouter: King Keule (> Autokorrektur ist Gott). Prädikat: Hörtipp!

3 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Beck – Loser (1993; Mellow Gold)

 

FullSizeRender.jpgGrosses Fussballspektakel gestern Abend auf dem Acker des alterwürdigen Aarauer Brügglifeld. Selbst Dauerregen, Wind und eisige Temperaturen konnten die wohl beste 1. Halbzeit aller Zeiten nicht bremsen. Leider hat die heroisch kämpfenden Heimmannschaft das Spiel nach einer sensationellen Aufholjagd trotzdem noch mit 3-5 verloren. Mitschuld trifft nebst der im Emmental geschulten Verteidigung – jeder F Junior verfügt über ein besseres Stellungsspiel – und dem wohl derzeit grössten Fliegerfänger seit Zuberbühler im Tor, sicherlich auch Schiedsrichter Adrien Jaccottet. Mir sowas von unverständlich, wie er und seine mit Tomaten auf den Augen bestückten Kollegen das Brutalofoul an Chefstratege Sandro Burki nicht sehen konnte. Penalty und eine tief rote Karte wären in jeder Liga dieser Welt normal gewesen. Die wütigen Kommentare von den Rängen zu dieser nicht geahndeten Aktion erspar ich euch. Und so kam es, wie es kommen musste. Trotzdem, es war  ein legendärer Fussball-Abend der mit ordentlich viel Kafi-Schnaps begossen wurde.

4 Comments

Filed under Fussball, Music, Musik, Song des Tages