Tag Archives: Bus

Jungle – The Heat (2014; Jungle)

Wenn im Bus sämtliche Männer lauthals als Faschisten bezeichnet werden und man Ihnen Krebs an Ihren Penisen wünscht, dann wenn an der Langstrasse am Donnerstagmorgen, kurz vor 8 Uhr die Alkleichen an den Bushaltestellen liegen und ein paar Meter weiter die Polizei mit hochroten Köpfen einem verwahrlosten Junkie hinterherrennt, dann wenn der notgeile Latino schon auf dem Weg zur Arbeit auf penetrante Art und Weise die Frauen anmacht und versucht, sie mit einer Hunderternote willig zu machen, ja dann ist die Hitzewelle auch in Zürich angekommen.

1 Comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Mark Lanegan – Autumn Leaves (2013; Imitations)

Heute, nach getaner Arbeit an der Haltestelle mit einer Büchse Bier in der Hand und wartend auf den Linienbus der mich abends jeweils in die Freiheit begleitet, wehte der herbstliche Wind wild das Laub in den Strassen auf und in der Luft hing der Duft von faulem Moos (und Büchsenbier). Just in dem Moment, und das ist jetzt wirklich nicht erfunden, spielte das Shuffle Programm meines Ipods den Song Autumn Leaves in der Version des alten Lüstlings Mark Lanegan. Wenn das kein Omen für erfolgreiche, kommende Tage ist?!

5 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Blur – Girls and Boys (1994; Parklife)

Was den nun die perfekte Sommermusik sei, fragten wir, also 2 gute Freunde und ich, uns gestern Abend am Ufer des Zürichsees. An und für sich eine schwierige Frage, gibt es ja Millionen von brillianten Songs und Alben, die bei 30 Grad im Schatten besonders gut klingen, und so verklang die Diskussion sehr schnell wieder und wir widmeten uns dem, was man halt so am Freitagabend macht, also sinnlos Geld in die Gastronomie investieren.

Der heutige Tag gestaltet sich temperaturmässig bisher als noch heisser und so entschloss ich mich zur Mittagszeit in einen Bus ohne Klimaanlage zu sitzen um im Angesicht des triefenden Schweisses rauszufinden, welches nun wohl die beste Sommermusik resp. das beste Sommeralbum ist. Resultat: Blur’s Parklife.

Leave a comment

Filed under Irgendwas, Musik, Nonsense, Song des Tages