Tag Archives: Britpop

Suede – Snowblind (2013; Bloodsports)

Langsam aber sicher reicht es. Lieber würde ich ein paar Songs mit Spring, Sun o.ä. im Namen posten, als wiederum auf den Wortlaut Snow zurückgreifen zu müssen. Wobei ich in diesem Falle wohl gar nicht darum herum gekommen wäre, auch noch auf Bloodsports aufmerksam zu machen. Bloodsports ist übrigens nicht die neue Platte einer blutrünstigen Metal-Combo, nein, das ist das seit 11 Jahren erste Lebenszeichen der 90-er Jahre der Britpop-Helden Suede. Eines, dass sich wirklich hören lässt und passenderweise auch gleich am selbigen Tag erschienen ist, wie das Comebackalbum von David Bowie, der ja bekanntlich Vorbild von Brett Anderson ist. Bernhard Butler, der Gitarrist und Mitsongschreiber der ersten beiden Kultalben, ist zwar weiterhin nicht an Board, aber das soll nicht weiter stören, so lange Brett Anderson noch solche tollen Lieder aus dem Ärmel schütteln kann. Ich würde in der jetzigen Euphorie mal behaupten, dass das Ganze locker auf Augenhöhe mit dem 1996 erschienenen Album Trash steht. Und das war ja eines der besten seines Jahrganges. Tipp.

3 Comments

26. March 2013 · 3:43 pm

The Auteurs – Show Girl / Lenny Valentino (1993; New Wave resp. 1994; Now I’m A Cowboy)

Luke Haines musste in den 90-er Jahren mitansehen, wie weitaus weniger talentierte Musikerkollegen durch das Aufwärmen alter Rock n‘ Roll Klischees und bierseligem Gepose zu Millionären wurden. Dabei gehörte er mit seiner von den Kritikern geschätzten Band The Auteurs zu den ersten, die dem Genre Brit-Pop (jetzt mal abgesehen von all den Übervätern der britischen Rockmusik) den Genrestempel aufdrückten. Der ganz grosse Durchbruch sollte ihm jedoch stets verwehrt bleiben. Für mehr Aufsehen sorgten dafür die bizarren Tour- und Drogengeschichten, die spätere Selbstdemontage der Karriere sowie die  Rückbesinnung auf Songwriter-Qualitäten mit der Band Black Box Recorder. Dies und viel mehr gibt’s nachzulesen in der sehr amüsanten, weil mit viel schwarzem Humor geschriebenen, Autobiographie Bad Vibes: Britpop and My Part in It’s Downfall.


Leave a comment

Filed under Bücher, Song des Tages