Tag Archives: Baden

Fifty Foot Mama- The End Is Already Inside Of It (2007; Hard and Soul)

Die Zürcherin Nadja Zela veröffentlichte letztes Jahr das ziemlich ambitionierte, zugleich aber auch zutiefst berührende Greetings to Andromeda.Requiem, welches sie ihrem vor rund 4 ,5 Jahren verstorbenen Partner, dem über die Schweizer Landesgrenzen hinaus bekannten Cartoonisten Christoph Badoux gewidmet hat. Ein Album, das man sich am besten in gediegener Umgebung mit einem Glas Rotwein geben sollte – und nicht als Hintergrund-Berieselung. Im nimmerendenwollenden Dauer-Homeoffice bevorzug ich es die Tage dann doch etwas rockiger und wenn es was von Nadja Zela sein soll, dann doch eher ihre früheren Solosachen oder die mit etwas mehr Druck nach vorne preschenden Song ihrer damaligen Band Fifty Foot Mama. Hard and Soul war ein ziemlich vielversprechender Output und rotierte in einer Zeit vor dieser in meiner Badener Single-Dachwohnung um die Wette mit den Alben des Jahres.

1 Comment

Filed under Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages, Song of the Day

Die Aeronauten – Freundin (1995; Gegen Alles)

Immer diese Botschaften zu Beginn des Jahres. Ein weiterer Held meiner Adoleszenz ist vergangenen Sonntag verstorben. Oliver Maurmann, besser bekannt als Guz und Sänger der Aeronauten, starb mit nur 52 Jahren an einem Herzleiden. Die Aeronauten waren ja für den jungen Call Me Appetite eine ganz wichtige Band. Ihr Konzert im Frühjahr 1995 im seeligen KUBA zu Baden war der Auslöser für eine ganz grosse Leidenschaft: der Konzertbesuch. Ich war zwar schon vorher an Konzerten, an ziemlich grossen (Bon Jovi, Nirvana, Pantera etc), das hier war aber das erste Konzert was man so als “Indie” bezeichnen konnte. Es war anders. es war intim, es war toll und es sollten bis heute viele andere kleine Konzerte folgen. Zur selbigen Zeit rotierte auch der Song Freundin auf dem 3. Staatssender. Die Zeilen

Meine Freunde sagen mir ich solle mit ihnen gehen
Sie schlagen die Faschisten und ficken das System
Sie schreiben überall Sachen an die Wand
Sie hören Musik aus dem Baskenland
Doch ich möchte lieber eine Freundin

sprachen mir damals sofort aus der Seele, denn genau das wollte unser einer ja auch.  Guz war ein wunderbarer Songschreiber. Mit wenigen Ausnahmen deutsche Texte, manchmal lustig, manchmal nachdenklich, immer fernab von Schlager-Romantik und Volksmusik-Heimatgetue.

Machs gut, Guz.

Leave a comment

Filed under Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages

The Breeders – Cannonball (1993; Last Splash)

 

Nostalgie Galore! Heute vor 25 Jahren erblickte Last Splash das Licht der Welt. Ein absoluter Klassiker des alternativen Rocks und zugleich auch das Album, mit dem sich Kim Deal endgültig von der tonnenschweren Last der Pixies lossagen konnte. Mit Cannonball hatte man gar einen richtigen Hit in Petto. Noch heute erinnere ich mich daran, dass der legendäre Basslauf damals oft durch die Räume und Gänge des linksalternativen Kulturzentrums KUBA im beschaulichen Baden schallte und die Mehrheit der dort rumhängenden Meute ihre Joints und den billigen Merlot für 216 Sekunden beiseite legte und sich lustigen, tanzähnlichen Bewegungen hingab.  Prost, Last Splash

4 Comments

Filed under Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages

#In Erinnerungen schwelgen mit Green Pitch



Eigentlich wollte ich hier einen Song der dänischen Band Green Pitch posten, bin dann aber bei YouTube auf diese 3 wundervollen, mit haufenweiser Musik unterlegten, Kurzfilme ihrer 2009-er Tour gestossen. Herrlich auch die Impressionen vom damaligen, sehr sehr schönen und atmosphärischen Konzert im Badener Lokal Herbert. Ja, damals war die Welt noch in Ordnung.

1 Comment

Filed under Music, Musik, Nonsense, Song des Tages

Christopher Christopher – Firefighter (2012; Kawaaam EP)

Erst wurmen sich Al Pride mit ihrem Popsong in mein Ohr und nun haben mich Christopher Christopher mit ihrer neuen Single erwischt. Seit ich aus Baden weggezogen bin, schüttelt die örtliche Jugend ihre Hits nur noch so aus dem Ärmel. Toller Song, der mal gar nicht so nach Schweizer Kleinstadtmief klingt.

Leave a comment

Filed under Musik, Song des Tages

Al Pride – Popsong (2011; Hello Blue Light)

Zum ersten Mal gehört habe ich den Popsong letzten Herbst im staatlichen Radio. Der Sommer drehte munter seine Extrarunden und meine Welt war soweit in Ordnung. Das ist sie ein halbes Jahr später noch immer, doch sollte man, in Anbetracht des erneuten Wintereinbruches hierzulande, vielleich ein bisschen mehr Al Pride hören. Ein Frühlingsrevival täte nämlich jedem Montagsgesicht gut und somit ist dieser Song hier und heute mehr als passend.

Al Pride kommen übrigens aus Baden, meiner ehemaligen Heimat und spielen Ende Monat im La Catrina zu Zürich.

1 Comment

Filed under Musik, Song des Tages

#More Than One Of A Million

Soley, Baxter Dury und Dirty Beaches, Nordportal, Baden ( 10/11.2)

Leave a comment

Filed under Foto, Musik

Sóley – Blue Leaves (2010; Theater Island EP)

Nach den Abenden im Royal und Merkker, startet heute der Hauptteil des One Of A Million Musikfestivals. Nebst so tollen Sachen wie Baxter Dury und  Tommigun spielt auch die Isländerin Sóley Stefánsdóttir. Erwarten darf man sehnsüchtige, auf Klavierwolken schwebende Folkpopsongs, die auch mal mit brüchigen Beats, Geräuschen und sonstigem Firlefanz aufgemotzt werden. Erinnern tun diese hübschen und zauberhaften Märchenlandschaften an ihren Landsmann Jónsi von Sigur Ros. Also nix wie hin.

Leave a comment

Filed under Musik, Song des Tages

Dirty Beaches – Sweet 17 (2011; Badlands)

Gestern Abend sendete der einstige Störsender DRS 3 in seiner Spartensendung Sounds ein halbstündiges Special über das One Of A Million Festival, welches ja ab Samstag in Baden stattfindet (siehe dazu auch den Bericht von gestern). Ich muss gestehen, dass einige Künstler die da auftreten werden, mir nur vom Namen her bekannt waren. Dazu gehört(e) auch Dirty Beaches, ein Ein-Mann-Projekt aus Kanada. Unüberhörbare Referenz: das legendäre Punk/New Wave weiss der Geier was Duo Suicide. Dementsprechend war ich erst auch etwas irritiert, als Sweet 17 im Radio im Zusammenhang mit dem OOAM-Festival gespielt wurde. Aber passt schon.  Die Sendung kann man übrigens hier nachhören.

Leave a comment

Filed under Song des Tages

#No Hypes No Stars just One Of A Million

Dieses Wochenende startet im kleinen aber schönen Städtchen Baden die zweite Ausgabe des Musikfestivals One Of A Million. Mit viel Herzblut wurde wiederum ein sehr tolles Line-Up zusammengestellt. Los geht es diesen Samstag mit einem Gratiskonzert von Nigel Wright bevor am Abend der Ausnahmepianist Nils Frahm im Royal für winterliche Musik sorgt. Da ist das Hingehen bei den angekündigten Minus-Temperaturen schon fast Pflicht.

Der eigentliche Kern des Festivals bilden dann der Freitag und der Samstag in einer Woche (10/11.2), mit u. a. dem von Call Me Appetite sehr geschätzten Baxter Dury. Diese tollen Wochenendaussichten sollen dann aber niemanden hindern auch während der Woche in Baden beim Festival vorbeizuschauen. Sollten die Temperaturen weiterhin so tief im Keller bleiben, lässt sich das Festival z.B. auch noch mit einem Besuch im städtischen Thermalbad und/oder einem heissen Tee  (oder mehr) bei Frau Meise verbinden.  Für mich als Exil-Badener mehr als ein schöner Grund mal wieder in die alte Heimat zu fahren.

1 Comment

Filed under Irgendwas