Tag Archives: Afrika

Salif Keita – Yamore (2002: Moffou)

Sonntags(melancholie)musik.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Ali Farka Touré & Ry Cooder – Diaraby (1994; Talking Timbuktu)


Zum Abschluss der Afrika Woche führt die kleine virtuelle Reise nochmals zurück nach Mali zum König des Wüstenblues Ali Farka Touré. Unvergessen bleibt seine Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Gitarristen Ry Cooder aus dem Jahre 1994. Ein Meilenstein der Weltmusik und vielleicht der ideale Ausgangspunkt um sich mit afrikanischer Musik auseinanderzusetzen.

1 Comment

Filed under Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages

Staff Benda Bilili – Je T’Aime (2009; Trés Trés Fort)

Staff Benda Bilili, ein weiteres Musikerkollektiv aus Kinshasa, besteht hauptsächlich aus polioerkrankten Strassenmusikern und veröffentlichte vor gut 4 Jahren dieses Juwel afrikanischer Musik. Ein meiner liebsten Platten vom Kontinent überhaupt und live die pure Lebensfreude. Sogar die Sonne guckt während dem abtippen dieses Beitrages kurz hinter dem Wolkenvorhang hervor.

4 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Konono N°1 – Lufuala Ndonga (2005; Congotronics)

Afrobeat am Morgen vertreibt alles Sorgen. Und weiter geht’s im Africa Express. Endstation heute: Kinshasa im Kongo. Von da stammen Konono N°1. Ein derzeit 11köpfiges Kollektiv, das traditionelle afrikanische Musik mit moderner Elektronik paart und hierfür, auf aus Autowracks zusammengebastelte Perkussion-Instrumente und Megafone zurückgreift. Eine ziemlich funkelnde Angelegenheit.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages

Bassekou Kouyate & Ngoni Ba – Ngoni Fola (2007; Segu Blu)

Seit heute ist der Frühling mal wieder für ein paar Tage zu Besuch. Ein Grund seine rare Anwesenheit mit angemessener Musik zu huldigen. Den Anfang macht der Ngoni-(nicht zu verwechseln mit meinem Liebglingsgetränk, dem Negroni) Virtuose Bassekou Kouyate aus dem westafrikanischen Mali. Dem Staat also, in dem seit über einem Jahr ein wüster Bürgerkrieg zwischen Tuareg und Islamisten herrscht und ein Ende alles andere als absehbar ist. Kouyate veröffentlichte unlängst seinen dritten, von eben diesem Krieg geprägten Longplayer namens Jama Ko. Sehr hörenswert wie ich finde. Die Ngoni, übrigens eine drei- oder viersaitig gezupfte Langhals-Spiesslaute, ist auf Jama Ko für einmal laut und wütend eingespielt. Der Song des Tages stammt jedoch von seinem Debütalbum und ist geradezu entspannt.

Somit sind die diesjährigen Afrika-Wochen bei Call Me Appetite für eröffnet erklärt.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Song des Tages