Category Archives: Foto

Swans – The Sound (1996; Soundtracks For The Blind)

dffsdfsd.jpgIch kann mich nicht oft genug wiederholen, aber ich bin soooooo froh, dass sich diese elende Dauerhitze, dieser mühsame Dauersonnenschein und der damit verbundene, allgegenwärtige Outdoorterror sich definitiv in Richtung südliche Hemisphere verabschiedet haben. Es gibt m.E. ja sowieso nichts schöneres, als an einem tristen Sonntagmorgen einsam durch die noch neblige Landschaft zu streifen. Und wenn dann aus der Kopfhörer, der bei mir standardmässig immer dabei ist, noch passende Musik dazu spielt, ist das dann schon eine ganz angenehme Sache. Und im Gegensatz zum Sommer, wo meine Wenigkeit doch die etwas konventionellere Musik bevorzugt, schreit mit dem ersten Kälteeinbruch und vor allem mit dem nasskalten Dauerregen der Höhrsensor sofort nach etwas “schwerer” und manchmal auch tiefgründigeren Musik. So dann auch bei dem erwähnten sonntäglichen Streifzug durch die Zürcher Waid, welche nicht weit von den heimischen vier Wänden entfernt ist. Wobei es schon mehr ein leichtes Rennen als Streifzug war, aber beim derzeitigen, ziemlich desolaten Fitnesszustand meinerseits, mussten ich mir doch die eine oder andere Ruhepause gönnen. So entstand dann “im Rehsprung” auf der Waid dieses hübsche Herbstfoto. Unterhalten wurde ich dabei mit den guten alten Swans und deren Soundtracks for the Blind. Definitv eine der 10 Platten für die einsame Polarinsel. Also eine Platte die man uneingeschränkt lieben sollte. Nicht ganz ohne Grund, habe ich das Teil auch gleich zum Klassiker der Woche erkoren. Soll doch diesen Freitag ein neues Album der erneut reformierten Swans folgen. Bin ja schon mächtig gespannt, wie Michael Gira und seine Swans 4.0 klingen werden.  Bis dahin wird die wenige Zeit die noch totgeschlagen werden kann mit den ebenerwähnten Soundtracks, die übrigens heute auf den Tag genau vor 23 Jahren erschienen sind,  verbracht. Und wer noch nicht Fan des Doppelalbums ist, der wird es jetzt und hört sich doch mal bitte subito das über 13 minütige, monumentale The Sound an. Gäääääänsehaut versprochen. 

Leave a comment

Filed under Foto, Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages, Sonntagmorgenmusik

Edwyn Collins – A Girl Like You (1994; Gorgeous George)

IMG_0793.jpgScotlands for me. Ich darf zur Zeit mehr oder weniger geschäftlich ein paar Tage in Edinburgh verbringen. Was für eine pittoreske Stadt. Wow! Dieser nette Eindruck wird durch das seit Tagen anhaltende, ziemlich angenehm-sonnige Wetter (aktuell 20 Grad) nur noch verstärkt und entsprechend sitzen die sonst eher regenverwöhnten Schotten gutgelaunt und mit hochroten Köpfen draussen in den Parks und trinken das was ihnen am besten schmeckt, nämlich Bier. Ich durfte auch schon ein wenig davon kosten, begab mich dafür aber klassisch in ein Pub. Dazu lecker Fish und Chips sowie, nebst vielen anderen britischen Gassenhauern aus vergangener Zeit, A Girl Like you von Edwyn Collins vom Plattenteller. Besser gehts kaum noch. #LustforLife

Leave a comment

Filed under Foto, Music, Musik, Nonsense, Song des Tages

#No More Loud Music

IMG_0528IMG_0524IMG_0507IMG_0502

dEUS live im X-Tra/Zürich (29.04.2019)

Leave a comment

Filed under Foto, Music, Musik, Song des Tages

#Alien Disko 3

IMG_0903

Kabelwirrwarr @ Kammer 1

IMG_0915

IMG_0914

The Pastels @ Kammer 1

IMG_0898

Friends of Gas @ Kammer 3

IMG_0894

Tenniscoats @ Kammer 1

IMG_0880

Palais Schaumburg @ Kammer 3

IMG_0920.jpg

Tirzah @ Kammer 3

IMG_0843.jpg

Micha Acher, Joachim Enders & Günter Baby Sommer @ Kammer 2

IMG_0833.jpg

The Notwist @ Kammer 3

 

Leave a comment

Filed under Foto, Music, Musik

#Heicho

IMG_0193.jpgIMG_0205IMG_0197IMG_0195Sophie Hunger im Helsinki Klub/Zürich (05.10.2018)

2 Comments

Filed under Foto, Music, Musik

#Zürich Openair 2018

Besser spät als nie. Kurzer Rückblick.

Lo & Leduc
Ich war, weil keine Schlange am Eingang, zu früh auf dem Gelände und musste so zwangsweise die letzten 5-6 Songs hören. So genau weiss ich das aber nicht mehr, da dieser Patriotenpop musikalisch und vor allem textlich extrem mies ist. Wieso tut man sich das an:  Leider kan man sich an solchen Anlässen nur schwer verstecken und mir schon am Anfang des abends unnötig die Kante geben, wollte ich dann auch nicht. Also stand ich so da und hoffte auf ein heftiges Unwetter. Alternativ hätte ich mich auch mit einem Stromausfall zufrieden gegeben.  Nebst haufenweise dümmlicher Textpassagen (man muss da auch gar nicht genau hinhören um die eine oder andere saudumme Zeile mitzubekommen)  gab es zig penibel einstudierte Publikums-Anbiederungen über den wahnsinnig tollen Sommer, den wahnsinnig lächerlichen Zürich/Bern-Konflikt sowie von wahnsinnig tollen Zürchern im wahnsinnig tollen Sommer. “Würg”. Es gab, zu deren Entschuldigung, dann doch einige Schweizer-Flaggen-Schwinger, die wahnsinnig steil gingen.  Und zum krönenden Abschluss durfte der erfolgreichste Schweizer Song aller Zeiten. 079 het sie gsait…. natürlich nicht fehlen. Prädikat: Riesenbrunz. Generell so ziemlich das dünnschisigste, was mir je zu Ohren kam. NIE wieder. NIE.   0/10

Goat Girl
Schrecklicke Outfits,  gute Musik. Kurze, knackige Songs die irgendwie an die legendären Raincoats und Slits erinnerten.  8/10

IMG_3712.jpg

King Gizzard and the Lizard Wizard
War ein ziemlich wilder Ritt irgendwo zwischen rustikalen AC/DC-Riffs und verdrogter Psychedelik. So wild,  dass während des gepflegten Moshpits einigen Menschen ihre Sehhilfen in die Brüche gingen.  7/10

IMG_3716.jpg

Incubus
Ein Blick auf Wikipedia verrät, dass die damals in den 90-ern mal ziemlich gross waren. Halt schon ziemlich doof, wenn man sich da so ne Stunde auf der Bühne abrackert und am Ende, just dann wen man den grössten Hit anstimmt, die Yeezus-T-Shirt Träger, und das war an dem Abend ziemlich inflationär, stumm bleiben. Ich fands ganz ok, bin ja auch ein alter Mann. 5/10

Kendrick Lamar
Ein überbezahlter, erwachsener Mann der vor zahlreichen Menschen zu Musik ab Konserve am Schnäbi rumspielte.  Und ja, da waren doch noch zwei DJ’s. Was die wohl gemacht haben? 1+1/10
(den Extrapunkt gibt es für das Oasis-Shirt).

Liebes ZOA-Team, ich mache das gleiche einen Abend lang für “nur” 100’000 Schweizer Fränkli . Musik dürft ihr aussuchen.

IMG_3720.jpg

Liam Gallagher
Gute Unterhaltung zum einen oder anderen Weizenbier. Hat vor allem dann Spass gemacht, als die Hits der ersten beiden Oasis-Platten angestimmt wurden. An dieser Stelle nochmals ein Sorry an den Typen mit stylischer Baskenmütze schräg vor mir, welcher das ganze Konzert mit dem Handy gefilmt hat. Mir ist so im Nachhinein aufgefallen, dass ich da beim lauten mitsingen textlich irgendwie und oft was verwechselt habe.  7/10

IMG_3749.jpg

Charlotte Gainsbourg
Fantastique! Songauswahl, Bühnebild, Lichtshow, Alles hat gepasst.  Fast alles; ich verstehe nämlich auch 2018 die 7-8 turnsäckli-tragenden – standesgemäss mit irgendeinem gescheiten Veganer-Spruch versehen – und muskelbepackten Selbstinszinierer nicht. Lächerlich, eure vor der  Bühne simmultan vorgeführten Gymnastikübungen.  Kann Charlotte aber nix dafür.  9.5/10IMG_3779.jpg

.

1 Comment

Filed under Foto, Musik, Song des Tages

#Trick Pony

IMG_3802IMG_3805

Charlotte Gainsbourg am Zürich Openair (28.08.2018)

Leave a comment

Filed under Filmmusik, Foto, Music, Musik

Belle & Sebastian – Dog on Wheels (1997; Dog on Wheels EP)

IMG_3198.jpg

Ein Ohrwurm am Sonntagmorgen hat noch nie geschadet.

Leave a comment

Filed under Foto, Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages, Sonntagmorgenmusik

John Coltrane – Slow Blues (2018; Both Directions at Once: The Lost Album)

IMG_2837.jpg

IMG_2843.jpgFussballfreier Tag mit Weizenbier und Streusel-Quarkkuchen am schönen Zürichsee. Im Ohr: John Coltrane‘s Saxophon, das lang verschollen geglaubte Aufnahmen aus dem Jahre 1963 düdelt. Die Masterkarte würde diesen Moment als priceless verkaufen. Kann ich ausnahmsweise so unterschreiben.

Leave a comment

Filed under Foto, Fussball, Music, Musik, Song des Tages, Zitate

#Neighborhood

IMG_2717.jpg

Aracade Fire im Hallenstadion/Zürich (13.06.2018)

Leave a comment

Filed under Foto, Music, Musik