Fontaines D.C. – Too Real (2019; Dogrel)

Bereitet grad mächtig Spass, das Musik-Posten. Vor allem aber auch das Fontaines D.C. Debüt vom letzten Jahr. Die ersten 3 Tracks sind ja schon ziemliche Banger und laufen nun auch schon seit gut 14 Tagen auf Dauerrotation. Schnörkellose, nach vorne gepuschte Punkrock-Songs. Von wegen Gitartrenmusik ist tot und so! Schon lange nicht mehr so riesige Freude ans jungen Schnösels gehabt. Die restlichen Songs auf dem Album müssen sich aber überhaupt nicht verstecken. Absolut hörenswert und der gute alte CMA streckt hiermit nach Jahren des Verstaubens mit etwas Verspätung – man verzeihte mir – die New Fucking Favorite Band- Karte in die Höhe. Yes! Und wisst ihr was: Am Freitag gibts bereits Nachschub. Ein neues Album, gem. den einschlägigen Informanten wurde das Tempo ein wenig gedrosselt, soll dann pünktlich zu meinem Ferienbeginn in den Läden stehen. Vorfreude Galore!

4 Comments

Filed under Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages

4 responses to “Fontaines D.C. – Too Real (2019; Dogrel)

  1. Hat mich, fetzt ordentlich!

  2. zeitklang

    auch live sehr empfehlenswert, ich habe sie letztes Jahr in Dänemark gesehen!

  3. Call Me Appetite

    neue Platte übrigens auch sehr sehr sehr ähm geil

  4. Call Me Appetite

    falls es covid nächstes Jahr zulassen wird, werd ich sie mir anschauen gehen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s