Michaela Meise – Göttingen (2018; Ich bin Griechin)

Manchmal braucht es nicht viel. Im Fall der Michaela Meise neben Stimme und Text meist nur noch die Begleitung eines Akkordeons.  Es versammeln sich hier, der Albumtitel lässt es schon erahnen, nebst rumänischem Liedgut, vor allem griechische Chansons aus der Zeit der Militärjunta der 70er-Jahre. Erzählen tun sie uns vom Krieg, der Shoah und der Arbeitermigration, alles eingedeutscht und auch 2018 leider immer noch brandaktuell. Irgendwo mittendrin findet sich auch ein wunderbarer Schunkler, im Original von der französischen Sängerin Barbara, über die deutsche Universitätsstadt Göttingen, den ich hier der Leserschaft, als Appetizer auf dem Silbertablett servieren möchte. Alles in allem eine wuderbar stimmige und äusserst melancholische Platte (Platte stimmt hier für einmal wirklich, da nur auf Vinyl und in limitierter Form erhältlich), die ich jedem ans Herz legen möchte.

Leave a comment

Filed under Music, Musik, Politik, Song des Tages

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s