The Cure – Hot Hot Hot!!! (1987; Kiss Me Kiss Me Kiss Me)

Es ist Hot Hot Hot, mehr muss man zur Lage der Nation nicht sagen. Robert Smith hatte sich damals für den Videoclip eine doch ziemlich seriöse Kurzhaarfrisur verpassen lassen. Etwas, was einem bei hitzigen Temperaturen, wie in den letzten und noch kommenden Tagen, mehr als zu gute kommen kann. Meine Wenigkeit hatte 1994 ja mal die ziemlich grandiose Idee, die Haare analog dem Classic Robert Smith- Haircut mit Zuckerwasser aufzutupieren. Eine ziemlich doof-naive Idee, denn beim mittäglichen Spaziergang im Stadtpark war ich im nu bester Freund sämtlicher Wespen im Umkreis von 10 Kilometern.  Ja.

9 Comments

Filed under Musik, Song des Tages

9 responses to “The Cure – Hot Hot Hot!!! (1987; Kiss Me Kiss Me Kiss Me)

  1. Hot, Hot, Hot … ja! Eventuell habe ich ja einen kleinen Teil zur globalen Erwärmung beigetragen, da ich früher – im Gegensatz zu Dir – meine Haare ganz schnöde mit Haarspray in Robert-Smith-Form brachte. Mit sehr viel Haarspray. Aber der Song ist wunderbar und auf einer meiner liebsten The Cure-Platten. Ich habe die Kiss Me damals so rauf und runter gehört dass ich heute noch praktisch jeden Song darauf auswendig kenne.

    In Hamburg schüttet es übrigens aus Eimern, also nix hot hier. Eher lightning, but I like it a lot

  2. Mein liebster Track von der Platte ist tatsächlich “One More Time”. In dem Schmalz-Arrangement könnte ich jedes Mal aufs Neue versinken.

  3. Ja, das waren heiße Zeiten, obwohl mir
    die frühen Platten noch besser gefallen.

  4. zeitklang

    “How beautiful you are” ist für mich der Track der Platte 🙂

  5. Call Me Appetite

    Definitiv auf ein toller Song. Ja.

  6. Call Me Appetite

    Ich mag ja ziemlich viel von The Cure. Ewiger Favorit ist Disintegration (mit der wurde ich auch Fan), mag aber die ziemlich kühlen Faith und Seventeen Seconds sehr. Und natürlich Kiss Me Kiss Me Kiss Me. Und Bloodflowers….

  7. Call Me Appetite

    One More Time hat ja dann schon die nächste Platte eine wenig vorweggenommen. Grosser Song, indeed

  8. Call Me Appetite

    Hier stürmt nun endlich auch. Tut gut.

  9. “Seventeen Seconds” ist mein all time Favorit. Später hat Robert Schmidt einige Schmalznummern abgeliefert, aber es waren auch immer mal wieder Perlen dabei. 😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s