Stone Temple Pilots – Plush (1993; Core)

Die alte Rampensau Scott Weiland wurde letzte Nacht tot in seinem Tourbus aufgefunden. Über die Todesursache gibt es derzeit keine Angaben.

Mit Scott ist nun bereits der dritte meiner damaligen “Grungenhelden” verstorben. Unvergessen für mich bleibt die Erinnerung an die Erstaustrahlung des Stone Temple Pilots Unplugged Konzertes auf MTV. Mit verstrubbeltem Haar wippte Scott damals etwas nervös auf einem Sessel hin und her. Die Performance aber gleichwohl einer der besseren der doch zahlreichen MTV Unplugged-Sessions. Wochen später tauchte der gute Mann bei weiteren TV Shows mit knallrotem Haar auf, was dann auch zwei meiner besten Freunde dazu ermunterte, ihr Haar von da an rot zu tragen. So im Nachhinein gesehen sah das bei denen natürlich so richtig scheisse aus, aber der Coolheits-Faktor in der Gewerbeschule war im besten Teenager Alter dann vorerst doch wichtiger.  Die Stone Temple Pilots selber, durfte ich dann das erste und einzige Mal 2001 an den Winterthurer Musikfestwochen im Vorprogramm der schrecklicken Muse sehen. Ich kann mich zwar nur noch wage an des Gespielte erinnern, aber die Band hatte da ihre beste Zeit auch schon ein paar Jahre hinter sich.

Rest in Peace, Scott und Danke für die vielen tollen Erinnerungen, welche ich mit dem Hören deiner Musik verbinde.

Leave a comment

Filed under Irgendwas, Music, Musik, Song des Tages

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s