#South of Heaven

FullSizeRender

Slayer im Komplex/Zürich (27.10.2015)

Ein paar Worte zum Konzertabend.

Die norwegischen Kvelertak eröffneten den Abend. Die Band hätte man sich sparen können. Ausser dem Schlagzeug und dem Geschwätz des Publikums hat man nicht viel mitbekommen. Schade.

Danach spielten Anthrax. War nie meine Band, weil, wenn Trash, dann bitte kurze und heftige Songs. Der Sänger ganz übel. Ein schätzungsweise 60jähriger Mann mit viel zu viel Solariumbräune in seinem offensichtlich (schlecht) fit gespritzten Gesicht. Auch die Perücke auf dem Kopf sah scheisse aus.  Andre Agassi an der einen Gitarre fand ich aber cool. Auch cool der Song Antisocial. Aber eben, sonst mir ein wenig zu verspielt, das Zeugs.

Slayer, wegen denen war ich ja schliesslich da, gaben gleich den Tenor bekannt. Soundquali gut, Songauswahl. Erwartungsgemäss wenig passierte auf der Bühne. Santa Araya ein sehr symphatischer Typ. Auch der neue an der einen Gitarre, Gary Holt. Weniger symphatisch jedoch die zahlreichen Schwachmaten im Publikum. Pogo, Moshen etc ist ja ok, aber Kinder, bitte Ellenbogen unten lassen. Höchststrafe gab es dann von der kleinen Dame zwei Reihen vor mir. Als der eklig-stinkenste aller eklig-stinkenden Typen (generell stinken die meisten Metaller in den Himmel => Lösung: Deo!) zum wiederholten Male mit voller Wucht in sie rein sprang, öffnete sie cool die Handtasche und sprayte im vermutlich eine Pfefferlösung ins Gesicht. Der war dann ziemlich schnell weg. Heiss war es auch (zwischenzeitlich 36 fucking Grad).

Insgesamt über den Abend gesehen, jedoch schlecht investierte 80! Schweizer Fränkli. Schade. Da war die Vorfreude wohl etwas zu gross. Und das an meinem Geburtstag.

6 Comments

Filed under Foto, Music, Musik

6 responses to “#South of Heaven

  1. Was? Die gibt’s noch? Die Musik interessiert mich herzlich wenig, aber ich bin mal wieder ganz hingerissen von Deinen ausschmückenden Worten. Ich finde, man sollte viel mehr amüsiert sein beim Lesen von Konzertberichten!
    Und in letzter Zeit konnte ich den Rest an Besuchern nur noch hassen. Echt, dieses Handygefilme, sich nach vorne drängen, um dann die ganze Zeit blöd rumzuquatschen usw., Baahhh!

  2. Call Me Appetite

    gut ich schiess auch 2-3 Fotos pro Abend, Aber irgendwann ist schluss. Handyfilmen ist auch scheisse, klar, aber übelst gestern waren wirklich diese Aggro-Langhaaar-Affen die mit angestrengt verzerrtem Gesicht von hinten Leute umnieteten. Schade eigentlich. Da muss man dann mehr aufpassen, dass man nicht aus Versehen eine in die Fresse bekommt und schaut anstatt auf die Bühne nach hinten…

  3. Ätzend. Da muss man doch was machen können!

    Übrigens: Hast Du schon in die neue Platte von Lana DelRey gehört? Wollte erstmal bei Dir schauen, bevor ich es wage …

  4. Call Me Appetite

    Reingehört hab ich. Ging aber im “Stress” der letzten Tage wieder unter.

  5. Wer zahlt denn bitte so viel Geld, um dann beim Konzert nur rumzupöbeln? Leute gibt’s… Tststs 😡

  6. Call Me Appetite

    Naja, betrunkene Jungs 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s