American Music Club – I’ve Been A Mess (1993; Mercury)

Gestern spät abends, also zur besten Zeit für solche Musik, nach einer halben Ewigkeit mal wieder die Scheiben vom American Music Club, also der Band rund um den kauzigen und unberechenbarem aber auch, Achtung Zitat aus dem englischen Guardian, dem grossartigsten, noch lebenden amerikanischen Songschreiber Mark Eitzel entstaubt, angehört und für noch immer absolut wunderbar empfunden. Aber lassen wir das doch mit den zusammengebastelten Monstersätzen und den 37 falsch gesetzten Kommas. Die Musik soll sprechen. Abgelegt unter Herbst-/Wintermusik.

2 Comments

Filed under Lieblingsplatten, Music, Musik, Song des Tages

2 responses to “American Music Club – I’ve Been A Mess (1993; Mercury)

  1. Jetzt klappt es hier mit den Kommentaren auch wieder, deshalb das Ganze nochmal rein ins richtige Fach: klasse Band, hab von denen noch nie ein schlechtes Album gehört, California, United Kingdom, die von Dir genannte Mercury, The Golden Age, Love Songs For Patriots…. alles wunderbare Tonträger.
    Mark Eitzel hat mir mal vor Jahren in der Mercury Lounge unabsichtlich ein Bier vor die Füße gekippt, war lustig ;-)))

  2. Call Me Appetite

    Ja Eitzel, ein kauziger Zeitgenosse. Mag mich noch erinnern als er während einem Konzert nach Zitronenkuchen schrie, denn auch bekamm und dann trotzdem stinkig war. In Sachen Alben ist da nix anzufügen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s