Moby – Thats When I Reach For My Revolver (1996; Animal Rights)

Wenn die S-Bahn am Freitagmorgen zum 5tem Mal diese Woche unbestimmte Zeit Verspätung hat und ich somit zum 5ten Mal diese Woche zu spät zur Arbeit komme, wenn kurz nach dem zweiten Kaffee (Danke S aus Z für den Kaffee im Zug) Herr A aus S, seines Zeichens Kunde, seine blendende Laune (ich vermute er hat keine Begleitung für das Züri-Fest) an mir, meines Zeichens persönliche Ansprechsperson von Herrn A aus S, auslässt, wenn dann zum ca. 127sten Mal der Sunrise Vertreter, obwohl in dieser Woche schon 127 Mal weggedrückt, versucht aufs Handy anzurufen obwohl ich seiner Firma gegenüber schon mehrfach erwähnt habe, dass mich ihre verf….. Flatrates und Spezialangebote einen schei….. interessieren, da das Surfen mit dem Handy wegen des schlechten Mobile-Netzes ja eh nie funktioniert (es kann ja nicht sein, das man im hintersten Mombasa eine bessere Abdeckung des Mobile-Netzes hat als in supermodern Zürich) und wenn dann um 09.31 Uhr, kurz vor dem dritten Kaffee also, die Büroalltag-Abreagier-Ration-Pistazien ausgegangen sind, dann fehlt nur noch der Falsettgesang und das amateurhafte Gitarrenspiel von Fai Baba, dem wohl schrecklichsten (Katzen-)Musiker der Gegenwart (hat mich vor Kurzem mit seinem Gedüdel fast um den Verstand gebracht). Dann, ja dann wäre wohl definitiv der Zeitpunkt für ……. Happy Freitag allerseits.

Foto

Foto

Aus Diskretionsgründen verzichte ich auf ein Foto von Herrn A aus S. Fai Baba kann man in jeder gutensortierten Googlemaschine finden.

10 Comments

Filed under Irgendwas, Musik, Nonsense, Song des Tages

10 responses to “Moby – Thats When I Reach For My Revolver (1996; Animal Rights)

  1. Oh je, so Tage kennt man zu genüge 🙂
    Und danke für diesen so passenden Song! Wünsche das die nächsten Tage besser werden 😉

  2. stadtkindFFM

    Des einen Leid ist des anderen Glück. Großer Song den Du da rausgekramt hast, ich bin derzeit gerade wieder voll auf der “Lift me up”-Welle. Schönes Wochenende.

  3. Call Me Appetite

    Lift Me Up, ein Ohrwurm. Dem wollte ich auch schon mal einen Beitrag widmen.

  4. Vor meinem Fenster ist eine fette Baustelle. Muss ich mehr sagen?????

  5. Call Me Appetite

    na dann auf + los zum lokalen waffenhändler 🙂

  6. …that’s when I get so far away….

  7. Ha! Vorgestern das Lied in meinem Kopf, heute sehe ich, dass Du mir zuvorgekommen warst … Na, wenigstens hatte ich mich für Mission of Burma entschieden, da wurde es dann nicht zu redundant 😀

  8. Call Me Appetite

    eigentlich hätte ich ja gerne die graham coxon version gepostet. da gibts aber nix anständiges auf youtube u. konsorten. aber ja, das original ist “fast” unschlagbar.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s