Mama Rosin – Seco el Molhado (2012; Bye Bye Bayou)

Hört man sich die Musik der Band Mama Rosin an, denkt man unweigerlich an die Südstaaten der USA. Cajun und Zydeco werden hier gekonnt mit punkig angehauchtem Rock n’ Roll verwurstelt. Und das Beste daran ist, man muss nicht erst über den Atlantik fliegen um sich vom Livespektakel dieser Combo zu überzeugen, nein, Mama Rosin stammen aus Genf und touren seit Jahren unermüdlich durch Europa und stoppten dabei auch schon am renommierten Glastonbury-Festival. Und sollte man nicht so der Konzertgänger sein, kann man alternativ auch die lauen Frühlings- und Sommerabende auf dem Balkon mit Bourbon und Mama Rosin ausklingen lassen.

4 Comments

Filed under Music, Musik, Song des Tages

4 responses to “Mama Rosin – Seco el Molhado (2012; Bye Bye Bayou)

  1. Hm, ich wusste, dass sie aus der Schweiz kommen. Aber aus Genf?! Wieder was dazugelernt ;-).

  2. Call Me Appetite

    unnützes wissen, teil 454 🙂

  3. Ich sage es immer und immer wieder. Öffentlich rechtlicher Rundfunk verschleudert seine Frequenzen.
    Statt die große Musikvielfalt abzudecken, wird der Einheitsbrei des Privatrundfunks nachgesendet, anstatt sich dem Wohl des gesamten Publikums zu verschreiben.
    Es ist nicht damit getan, einmal im Monat zwei Stunden spezielle Musik oder Bands zu präsentieren.
    C.H.

  4. Hey, vielen Dank! Hast meinen Musik-Horizont um eine tolle Band erweitert!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s