#2012 – The Year In My Ear – Longplay, Platz 03

Jens Lekman – I Know What Love Isn’t

Keiner schreibt derzeit dramatischere und schwermütigere Lieder über die Liebe und ihre Tücken als der schwedische Prinz der Melancholie Jens Lekman. Dementsprechend gibt es auf I Know What Love Isn’t, wie der Titel schon verrät, haufenweise traurige Gedanken über das Verblassen, ja das Ende der Liebe,verpackt in die Lekman-typisch klugen Wortspiele und Sätze. Musikalisch bewegt sich der mittlerweile in Melbourne wohnhafte Schwede weiterhin irgendwo zwischen dem perfekten Pop von Prefab Sprout, der Leichtigkeit der Housemartins und der Traurigkeit der Smiths. Schön, gibt/gab es es solche Menschen und Musik auch 2012 noch.

3 Comments

Filed under Listen, Music, Musik

3 responses to “#2012 – The Year In My Ear – Longplay, Platz 03

  1. Oh wie schön! Hervorragende Wahl.
    Ja. Bei mir dieses Jahr auf Platz 7.
    (oh – da hab ich jetzt schon etwas verraten…)
    Viele Grüße..

  2. Ich kannte Jens Lekman bisher nicht. Ungewöhnlich. Aber das gefällt mir. (Vor allem auch der Text.)

  3. Call Me Appetite

    Ja, dann los. Viele sagen ja, das sei seine schlechteste Platte. Somit kannst du nicht viel falsch machen und alle anderen (+3) auch mal anhören.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s