The Smiths

Der Tagesanzeiger schrieb heute anlässlich der letzte Woche erschienenen, längst überfälligen Reissues der Smiths das die Songs der Band, abgetrotzt in der Leere zwischen Punk und Techno, zu keiner Szene gehörten. Sie wandten sich an die, die nicht zur dunkel getönten Minderheit des Postpunks gehörten und nicht zur hell gefönten Mehrheit der Synthie-Popper. Die Smiths waren wie ein Besenwagen, der nachts durchs Vernügungsviertel fährt und dabei die verlorenen Seelen aufnimmt. Treffende Worte wie ich finde. Und die Reissues, geremastert notabene,  kosten im Gegenteil zur Beatles-Box, auch kein Vermögen. Und die Songs klingen so richtig frisch. Die Smiths Wochen haben mal wieder bei Call Me Appetite begonnen.

Drei meiner unzähligen Smiths-Favorites inkl. einem Top of the Pops-Auftritt.


Leave a comment

Filed under Lieblingsplatten, Song des Tages

Comments are closed.